Musikschule Hochsauerlandkreis lädt zum Kammerkonzert

Dozent*innen der Musik­schu­le spie­len Kla­vier­quar­tet­te von Beet­ho­ven und Brahms. (Foto: privat)

Arns­berg. Am Sams­tag, den 10.09.22 um 19.00 Uhr fin­det im Rit­ter­saal des alten Rat­hau­ses Arns­berg (Alter Markt 19) ein beson­de­res Kam­mer­kon­zert statt, zu dem die Musik­schu­le Hoch­sauer­land­kreis herz­lich einlädt.

Die Vio­lin- und Violadozent*innen Jin Kim und Klaus Esser wer­den gemein­sam mit den Müns­te­ra­ner Musi­ke­rin­nen Mi-Jin Lee (Kla­vier) und Lucie Ste­pa­no­va (Vio­lon­cel­lo) Wer­ke für Kla­vier­quar­tett von Beet­ho­ven und Brahms interpretieren.

Im bereits 1785 ent­stan­de­nen C‑Dur-Quar­tett von Beet­ho­ven sind sowohl klas­sisch-vir­tuo­ser Esprit, als auch die typi­sche gesang­li­che Tie­fe der zwei­ten Sät­ze Beet­ho­vens zu hören.

Das Quar­tett op.25 g‑moll von Johan­nes Brahms ist von dra­ma­ti­scher Span­nung geprägt und gip­felt in dem wild aus­ge­las­se­nen Fina­le “Ron­do alla Zingarese”

Der Ein­tritt zu die­ser Ver­an­stal­tung ist frei.

 

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: