- Anzeige -

- Anzeige -

Musikalische Reise mit Ronja Maltzahn auf dem SCHLABBERKAPPES

Sin­ger-Song­wri­te­rin Ron­ja Malt­zahn nimmt alle Inter­es­sier­ten im Rah­men des Nach­hal­tig­keits­fes­ti­vals SCHLAB­BER­KAP­PES mit auf ihre musi­ka­li­sche Rei­se. (Foto: Tine Acke)

Arns­berg. Mit Ron­ja Malt­zahn steht beim SCHLAB­BER­KAP­PES ein musi­ka­li­sches High­light im Pro­gramm: Die Sin­ger-Song­wri­te­rin spielt Cel­lo, Uku­le­le, Pia­no und liebt es, Geschich­ten zu erzäh­len. Die­se prä­sen­tiert sie „Unplug­ged“ mit einem beson­de­ren Akus­tik-Set dem Publi­kum am Sams­tag, 17. Juni, ab 17 Uhr in der eigens illu­mi­nier­ten St. Petri-Kir­che in Hüs­ten. Der Ein­tritt ist frei.

Ron­ja Malt­zahns Musik wur­zelt in Poe­sie und ver­zweigt sich in elek­tro­nisch aus­pro­du­zier­ten Sounds sowie sphä­ri­scher Orches­ter-Wei­te. Die „Räu­ber­toch­ter“ liebt es, in der Welt unter­wegs zu sein und in den letz­ten Jah­ren hat sie über 400 Kon­zer­te in ver­schie­de­nen Län­dern gespielt.

Auf ihrer Heim­weh-Fern­weh-Tour 2023 lädt Ron­ja mit dem Kern­team ihrer Musik­fa­mi­lie an Cel­lo, Uku­le­le, Bass, Cajon, Keys und mehr­stim­mi­gen Vocals auf eine Rei­se ein. In Rich­tung Fern­weh wan­dert sie durch ver­schie­de­ne Sprach- und Sound­wel­ten zwi­schen elek­tro­ni­schem Pop und sin­fo­ni­schem Folk, in Rich­tung Heim­weh taucht sie ein in lyri­sche Gedan­ken­wel­ten und ver­bin­det in auto­bio­gra­fi­schen Geschich­ten Musik und Poesie.

2021 wur­de Ron­ja mit dem Panik­preis der Udo Lin­den­berg Stif­tung aus­ge­zeich­net mit dem Mot­to „#mach­de­inding“, im Jahr 2022 durf­te sie bei der Preis­ver­lei­hung mit Udo per­sön­lich auf der Büh­ne „Cel­lo“ spie­len. Im Juli 2023 wird ihr der Lie­der­ma­cher­preis der Hans-Sei­del-Stif­tung ver­lie­hen, vor gut 5000 Zuhörer:innen auf dem Fes­ti­val „Lie­der auf Banz“.

Musikalischer Workshop

Die Sin­ger-Song­wri­te­rin hat auf ihren musi­ka­li­schen Rei­sen immer ihre Uku­le­le dabei. Grund­la­gen zu Auf­bau und Spiel­wei­se sowie ein­fa­che Akkord- und Lied­be­glei­tung ver­mit­telt Ron­ja am Sams­tag ab 13 Uhr in einem 90-minü­ti­gen Ein­stiegs-Work­shop. Dabei erzählt sie vom Unter­wegs­sein, davon wie Lie­der ent­ste­hen auf der Pick­nick-Decke am Meer, auf dem höchs­ten Aus­sichts­punkt einer Berg­wan­de­rung, auf dem Bei­fah­rer­sitz zum nächs­ten Kon­zert oder auf einer Papier-Ser­vi­et­te im nächst­ge­le­ge­nen Café. Die Zahl der Teil­neh­men­den ist begrenzt. Inter­es­sier­te soll­ten sich daher recht­zei­tig anmel­den unter schlabberkappes@arnsberg.de.

Wei­te­re Informationen

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de

Schon gelesen?