Muse­ums-Café ist wie­der da

Freu­en sich auf die Eröff­nung des Muse­ums-Cafés (v.l.n.r.): Land­rat Dr. Karl Schnei­der, Café-Mit­ar­bei­te­rin Eri­ka Kos­tecz­ko, Kon­di­tor André Kren­gel, Muse­ums­lei­ter Dr. Jür­gen Schul­te-Hob­ein. (Foto: HSK)

Arns­berg. Nach umfang­rei­chen Reno­vie­rungs­ar­bei­ten hat das belieb­te Muse­ums-Café des Sauer­land-Muse­ums am Diens­tag, 13. August wie­der sei­ne Türen geöff­net. Betrei­ber des Cafés, das wäh­rend des muse­ums­um- und Aus­baus geschlos­sen blei­ben muss­te, ist Kon­di­tor­meis­ter André Kren­gel, der bereits an zwei Stand­or­ten in Arns­berg ver­tre­ten ist.

Nach Kunst und Kul­tur auf zu Kaf­fee und Kuchen

„Im Muse­ums-Café bie­ten wir neben unse­ren bewähr­ten Kuchen und Tor­ten auch klei­ne Snacks wie Pfann­ku­chen und Sup­pen an”, berich­tet André Kren­gel. „Wir freu­en uns auf die Sym­bio­se von Kul­tur und dem gemüt­li­chen Aus­klang des Muse­ums­be­suchs bei einer Tas­se Kaf­fee.”

Trä­ger des Sauer­land-Muse­ums ist der Hoch­sauer­land­kreis. Land­rat Dr. Karl Schnei­der und Muse­ums­lei­ter Dr. Jür­gen Schul­te-Hob­ein über­zeug­ten sich schon ein­mal von der Qua­li­tät des Ange­bots. „Wir sind froh, in Herrn Kren­gel einen zuver­läs­si­gen Part­ner zu bekom­men, der mit sei­nen kunst­vol­len Kuchen­krea­tio­nen gut zum Muse­um passt”, betont Muse­ums­lei­ter Dr. Schul­te-Hob­ein.

Das Café ist zunächst von Diens­tag bis Frei­tag von 11 bis 17 Uhr geöff­net und am Wochen­en­de von 12 bis 18 Uhr.

 (Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung HSK)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal: