- Anzeige -

Muf­fri­ka­ner schnel­ler: „Goog­le M“ steht schon

Der Muf­fri­ka-Schrift­zug a la Hol­ly­wood steht schon lan­ge am Kreuz­berg­hang über Muf­fri­ka. Jetzt ist kurz vor Schüt­zen­fest eine Muf­fri­ka­ner Ver­si­on des Google‑A’s hin­zu­ge­kom­men. (Foto: Blick­punkt)

Arns­berg. Die Instal­la­ti­on „Map“ – das soge­nann­te Goog­le A – des Künst­lers Aram Bar­tholl wird in den nächs­ten Tagen auf der zen­tra­len Kreu­zung der Arns­ber­ger Neu­stadt, kon­kret auf der Ver­kehrs­in­sel  Cle­mens-August-Stra­ße/ Rum­be­cker Straße/ Brü­cken­platz  errich­tet. Doch die Muf­fri­ka­ner – die Bewoh­ner eines regen Orts­teils von Arns­berg – war schnel­ler. Bar­thol­ls Goog­le A steht dort schon heu­te als Goog­le M von Muf­fri­ka.

(Eige­ner Bericht)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de