- Anzeige -

„Mord mit Muttern“: Kulinarischer Krimiabend mit Marie-Luise Marjan

Einen kuli­na­ri­schen Kri­mi­abend mit Marie-Lui­se Mar­jan prä­sen­tiert die Kreis- und Hoch­schul­stadt Mesche­de am Don­ners­tag, 2. Febru­ar, im Land­hof Gre­wen Müh­le in Mesche­de-Cal­le. (Foto: Rapha­el Stötzel)

Mesche­de. Span­nung, Witz und Genuss: Einen kuli­na­ri­schen Kri­mi­abend mit Marie­Lui­se Mar­jan prä­sen­tiert die Kreis- und Hoch­schul­stadt Mesche­de am Don­ners­tag, 2. Febru­ar, im Land­hof Gre­wen Müh­le in Mesche­de-Cal­le. Das Publi­kum kann Wer­ke des „Königs der Kurz­kri­mis“ Ralf Kramp genie­ßen – und das im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Die Besu­che­rin­nen und Besu­cher erwar­tet ab 19 Uhr nicht nur eine span­nen­de Lesung, son­dern auch ein Drei-Gänge-Menü.

Schauspielerin Marie-Luise Marjan liest Krimi-Geschichten von Ralf Kramp

Die viel­fach aus­ge­zeich­ne­te Schau­spie­le­rin Marie-Lui­se Mar­jan (u.a. Tha­lia Thea­ter Ham­burg, Bochu­mer Schau­spiel­haus) glänzt im TV und auf der Büh­ne längst nicht nur als Hel­ga Bei­mer in der „Lin­den­stra­ße“. Mit einer gehö­ri­gen Por­ti­on Witz und unver­gleich­li­chem Charme inter­pre­tiert sie die bit­ter­bö­sen Sto­rys aus der Feder von Ralf Kramp, einem der renom­mier­tes­ten deutsch­spra­chi­gen Spaß-Kri­mi­au­to­ren. Da ist der gute Boh­nen­kaf­fee ver­gif­tet, da wird die Geh­hil­fe zum Mord­in­stru­ment und die betag­ten Wit­wen zäh­len die Grä­ber ihrer zahl­rei­chen Dahin­ge­schie­de­nen wie die Per­len an einer Ket­te. Das Publi­kum erwar­tet ein span­nungs­ge­la­de­ner Abend.

Kar­ten für den kuli­na­ri­schen Kri­mi­abend sind nur nach Anmel­dung bei der Kreis- und Hoch­schul­stadt Mesche­de unter Tel. 0291/205–164 oder per E‑Mail an anne.wiegel@meschede.de zum Preis von 45,00 Euro erhält­lich. Die Kos­ten für das Menü (ohne Geträn­ke) sind im Ein­tritts­preis ent­hal­ten. Es ist auch mög­lich, ein vege­ta­ri­sches Menü zu buchen.

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Meschede)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de