„Mobile Retter“ im Hochsauerlandkreis trainieren heute wieder öffentlich

Kreis. Am heu­ti­gen Mon­tag, 2. März, fin­det das nächs­te Trai­ning für „Mobi­le Ret­ter“ im HSK statt. Im Not­fall schnel­le Ers­te Hil­fe zu erhal­ten – kann Leben retten!

Im Hoch­sauer­land­kreis sol­len die „Mobi­len Ret­ter“ Durch eine App alar­miert wer­den, wenn sie sich in der Nähe vom Ein­satz­ort auf­hal­ten. Die Ortung fin­det durch die GPS-Kom­po­nen­te des Smart­pho­nes statt, wel­che bei der Leit­stel­le ein­geht. Frei­wil­lig Enga­gier­te sind eine wich­ti­ge Ergän­zung in der Ret­tungs­ket­te. In Semi­na­ren sol­len sie alles Not­wen­di­ge ler­nen, um als „Mobi­le Ret­ter“ aktiv zu sein. Eine öffent­li­che Trai­nings­ein­heit ist heu­te, Mon­tag, 2.März, um 18 Uhr beim  DRK Mesche­de, Kol­ping­stra­ße 11, 59872 Meschede.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: