- Anzeige -

Mit dem Kul­tur­ruck­sack zum Fil­me­ma­cher werden

Mit der Digitalkamera können Jugendliche im Trickfilm-Workshop in der Natur an der Ruhr Motive suchen. (Foto: Stadt Arnsberg)
Mit der Digi­tal­ka­me­ra kön­nen Jugend­li­che im Trick­film-Work­shop in der Natur an der Ruhr Moti­ve suchen. (Foto: Stadt Arnsberg)

Arns­berg. Fahr­rä­der radeln ohne Rad­ler, Stüh­le sta­peln sich wie von selbst, leb­lo­se Din­ge wer­den leben­dig – Zau­be­rei? Nein, mög­lich macht’s der Trick­film, der mit Kame­ra und Schnitt das Auge täuscht und Stau­nen lässt. Den Trick hin­ter dem Trick­film ent­de­cken, die­se Mög­lich­keit haben Jugend­li­che zwi­schen 10 und 14 Jah­ren jetzt beim Kul­tur­ruck­sack. Von Diens­tag, 12. August, bis Don­ners­tag, 14. August, wird im Kul­tur­camp auf der Fest­wie­se an der Pro­me­na­de in Arns­berg gemein­sam mit den Mesche­der Künst­le­rin­nen Mari­na Nig­ge­mann und Laris­sa Zwetz­sch­ler gedreht, geschnit­ten und in Sze­ne gesetzt.

Kos­ten­lo­ser Work­shop für Jugend­li­che von 10 bis 14

2014.07.08.Logo.KulturrucksackDas The­ma des Films bestim­men die Jugend­li­chen selbst. Nur mit Natur soll­te es zu tun haben; gibt es doch reich­lich davon direkt an der Ruhr. Ansons­ten kön­nen eige­ne Ideen rea­li­siert wer­den. Ani­miert wird, was vor die Lin­se kommt. Die Jugend­li­chen soll­ten neben einer Digi­tal­ka­me­ra die nöti­ge Zeit mit­brin­gen: Der Trick­film-Work­shop fin­det vom 12. bis zum 14. August täg­lich von 10  bis 16 Uhr auf der Fest­wie­se an der Pro­me­na­de in Arns­berg statt. Die Film­vor­füh­rung vor Eltern und Co. ist im Rah­men einer Kul­tur­camp-Abschluss­ver­an­stal­tung für Sams­tag, 16. August, um 15 Uhr geplant. Die Kos­ten für den Work­shop tra­gen das Minis­te­ri­um für Fami­lie, Kin­der, Jugend, Kul­tur und Sport des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len sowie die Städ­te Arns­berg und Mesche­de im Rah­men des Kul­tur­ruck­sacks NRW, so dass die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer kei­ne Kurs­ge­büh­ren bezah­len müs­sen. Anmel­dun­gen für den Trick­film-Work­shop nimmt das Kul­tur­bü­ro Arns­berg, Tele­fon 02931 8931113, entgegen.

Der Trick­film-Work­shop ist nicht der ein­zi­ge: Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Som­mer­an­ge­bo­ten im Rah­men des Kul­tur­camps sind auf­ruf­bar über www.arnsberg/kulturrucksack.de

Und Ach­tung: Die offe­nen Mit­mach-Ange­bo­te für die Kurz­ent­schlos­se­nen wer­den am Don­ners­tag, 24. Juli, ver­öf­fent­licht. Ins­be­son­de­re für Tanz-Fans wird es ganz spannend!

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de