- Anzeige -

Mit Autofrühling kommt erstes Innenstadt-Event des Jahres

Zusam­men mit den hei­mi­schen Auto­häu­sern und Spon­so­ren lädt das Stadt­mar­ke­ting zum Sun­derner Auto­früh­ling ein. (Foto: oe)

Sun­dern. Der Sun­derner Auto­früh­ling ist eine der Erfolgs­ver­an­stal­tun­gen des Stadt­mar­ke­ting und fin­det natür­lich auch in die­sem Jahr statt, aller­dings wegen der spä­ten Oster­fe­ri­en und des lan­gen 1. Mai-Wochen­en­des unge­wohnt spät erst am 7. Mai. „Da haben wir dann auch wesent­lich bes­se­re Chan­cen auf gutes Wet­ter“, so Ann Kath­rin Mei­er, die als neue Geschäfts­lei­te­rin des Stadt­mar­ke­ting die­ses Event erst­mals organisiert.

Ferraris, Hochzeitslimousine und Oldtimer-Korso

Am ers­ten ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag des Jah­res wird die Sun­derner Innen­stadt wie­der ganz im Zei­chen des Auto­mo­bils ste­hen. Neun Auto­häu­ser prä­sen­tie­ren auf den abge­sperr­ten Park­plät­zen am Röh­ru­fer die neu­es­ten Fahr­zeu­ge von ins­ge­samt 13 Mar­ken, wobei der Trend in Rich­tung Hybrid-Tech­no­lo­gie und Elek­tro-Mobi­li­tät unver­kenn­bar ist. Tuner und Ver­ede­ler, Anhän­ger und Trans­por­ter sowie Motor­rä­der run­den das Ange­bot ab. Zu bestau­nen gibt es auch eini­ge Fer­ra­ris, eine blu­men­ge­schmück­te Hoch­zeits­li­mou­si­ne und etli­che Old­ti­mer, die sich spä­ter zum kom­men­tier­ten Old­ti­mer-Kor­so durch die Fuß­gän­ger­zo­ne for­mie­ren. Bei den etwa 30 Aus­stel­lern in der Fuß­gän­ger­zo­ne gibt es neben Auto­pfle­ge und Auto­zu­be­hör auch vie­le ande­re inter­es­san­te Ange­bo­te. Deut­lich aus­ge­baut wur­de in die­sem Jahr das Gas­tro­no­mie­an­ge­bot. Den Bier­stand haben die Jung­schüt­zen vom Muse­ums­ver­ein über­nom­men, der aber wei­ter­hin an die­sem Sonn­tag in sei­ne Alte Korn­bren­ne­rei ein­lädt. Die Mari­en­schu­le lädt zum Kin­der­trö­del­markt ein. Als coo­le und kos­ten­freie Attrak­ti­on für die Kids kommt eine auf einem Mons­tert­ruck mon­tier­te Hüpf­burg mit Rut­sche. Auch ein Kin­der­kar­rus­sell und erst­mals ein über fünf Meter hohes Kin­der-Rie­sen­rad sol­len für Spaß bei den Klei­nen sor­gen, wäh­rend die Älte­ren sich an der Reak­ti­ons­wand tes­ten kön­nen. „Eine gute Band­brei­te“, fin­det Ann Kath­rin Meier.

  • Der Auto­früh­ling star­tet am 7. Mai um 11 Uhr. 
  • Ab 13 Uhr sind die Geschäf­te geöffnet. 
  • Um 14 Uhr setzt sich der Old­ti­mer­kor­so in Bewegung. 
  • Um 18 Uhr endet die Veranstaltung. 
  • Über Sper­run­gen, Umlei­tun­gen und Aus­weich­park­plät­ze wird noch informiert.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de