- Anzeige -

Michael Deimel führt jetzt Löschgruppe Holzen

Brand­ober­inspek­tor Micha­el Dei­mel zum neu­en Lösch­grup­pen­füh­rer der Lösch­grup­pe Hol­zen der Feu­er­wehr der Stadt Arns­berg ernannt. (Foto: Feuerwehr)

Hol­zen. Im Rah­men einer Fei­er­stun­de wur­de Brand­ober­inspek­tor Micha­el Dei­mel zum neu­en Lösch­grup­pen­füh­rer der Lösch­grup­pe Hol­zen der Feu­er­wehr der Stadt Arns­berg ernannt. Micha­el Dei­mel ist beruf­lich bei der Stadt Lipp­stadt als Feu­er­wehr­be­am­ter beschäf­tigt und bereits seit 1996 Mit­glied der Feu­er­wehr der Stadt Arnsberg.

Nachfolger des verstorbenen Andreas Schlinkmann

Dei­mel über­nimmt die­se Funk­ti­on vom über­ra­schend ver­stor­be­nen Andre­as Schlink­mann, der das Amt nur weni­ge Mona­te inne­hat­te, jedoch in der kur­zen Zeit mit viel Elan und Enga­ge­ment die Lösch­grup­pe gelei­tet hat. Der Lei­ter der Arns­ber­ger Feu­er­wehr, Bernd Löhr, über­reich­te Micha­el Dei­mel im Bei­sein von Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner, den Orts­feu­er­weh­ren aus Hol­zen und Herdrin­gen sowie zahl­rei­chen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger Hol­zens die Ernen­nungs­ur­kun­de für die nächs­ten sechs Jah­re. Zuvor waren die Mit­glie­der der Ein­satz­ab­tei­lung der Lösch­grup­pe Hol­zen ange­hört wor­den und hat­ten sich ein­stim­mig für Micha­el Dei­mel als ihren neu­en Lösch­grup­pen­füh­rer ausgesprochen.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Brand­ober­inspek­tor Micha­el Dei­mel zum neu­en Lösch­grup­pen­füh­rer ernannt. (Foto: Feuerwehr)

Löhr bedank­te sich aus­drück­lich beim neu­en Holze­ner Feu­er­wehr­chef für die spon­ta­ne Bereit­schaft, sich ver­ant­wort­lich in der Füh­rung zu enga­gie­ren. Er wünsch­te ihm immer ein glück­li­ches Händ­chen bei sei­ne nun bevor­ste­hen­den Füh­rungs­auf­ga­ben und dass er mit sei­ner Mann­schaft alle Ein­sät­ze erfolg­reich meis­te­re und stets unver­sehrt wie­der zurück ins hei­mi­sche Gerä­te­haus kom­men möge. Micha­el Dei­mel bedank­te sich für das in ihn gesetz­te Ver­trau­en und beton­te, eben­so wie sein Vor­gän­ger Andre­as Schlink­mann die Feu­er­wehr in Hol­zen in ver­trau­ens­vol­ler Zusam­men­ar­beit zu leiten.

Multifunktionales Einsatzfahrzeug übergeben

Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner konn­te am Sams­tag zudem ein neu­es Mann­schafts­trans­port­fahr­zeug an die Lösch­grup­pe Hol­zen über­ge­ben. Die Beschaf­fung war Bestand­teil des im Novem­ber 2018 vom Rat der Stadt Arns­berg ver­ab­schie­de­ten Brand­schutz­be­darfs­pla­nes und konn­te inner­halb nur eines hal­ben Jah­res kon­zi­piert und rea­li­siert werden.

Das neue Feu­er­wehr­fahr­zeug in Hol­zen. (Foto: Feuerwehr)

Neben den vor­han­de­nen Sitz­plät­zen ver­fügt das neue Fahr­zeu­ge über einen geson­der­ten Lade­raum, der durch eine Wand vom eigent­li­chen Mann­schafts­raum getrennt ist. In die­sem Raum kön­nen jeweils zwei Roll­con­tai­ner mit unter­schied­li­cher Bela­dung unter­ge­bracht wer­den. Als stän­di­ge Stan­dard­be­la­dung wird zukünf­tig ein Roll­con­tai­ner mit einer Trag­kraft­sprit­ze inklu­si­ve des erfor­der­li­chen Zube­hörs sowie ein wei­te­rer Con­tai­ner mit Schläu­chen mit­ge­führt. Im Bedarfs­fall kann die Bela­dung auf die jewei­li­gen Belan­ge ange­passt wer­den. Mit die­ser Beschaf­fung ist eine gro­ße Fle­xi­bi­li­tät erreicht wor­den. Mit sei­ner Logis­tik-Kom­po­nen­te bil­det das neue Mann­schaft­trans­port­fahr­zeug eine zweck­mä­ßi­ge Ergän­zung zum eben­falls bei der Lösch­grup­pe in Hol­zen sta­tio­nier­ten Tanklöschfahrzeug.
Als Fahr­ge­stell wur­de ein Peu­geot Boxer mit 160 PS und einem zuläs­si­gen Gesamt­ge­wicht von 3.500 kg gewählt, wel­cher durch die Fir­ma SFS – Met­zin­ger & Schwe­gel GbR – aus dem saar­län­di­schen Bex­bach aus­ge­baut wur­de. Die gewähl­te mul­ti­funk­tio­na­le Nut­zung des Fahr­zeugs wur­de in enger Abstim­mung zwi­schen dem Her­stel­ler und der Feu­er­wehr erar­bei­tet und indi­vi­du­ell auf die Holze­ner Bedürf­nis­se abgestimmt.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lun­gen Feuerwehr)

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de