- Anzeige -

Mesche­der wird im Okto­ber 2020 auf Glei­se gesto­ßen – Poli­zei sucht jetzt einen Helfer

Mesche­de. Laut Anga­ben eines 53-jäh­ri­gen Mesche­ders wur­de die­ser im Okto­ber 2020 auf dem Bahn­hof in Mesche­de auf die Glei­se gesto­ßen. Anzei­ge erstat­te­te der Mann erst im Janu­ar. Die Poli­zei sucht nach Zeu­gen, mel­det heu­te die Pres­se­stel­le der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis.

53-Jäh­ri­ger auf Glei­se gestoßen

Der Mesche­der gibt an, am spä­ten Abend des 19. Okto­ber auf dem Mesche­der Bahn­hof auf den Zug nach Arns­ber­ger gewar­tet zu haben. Als er von hin­ten geschubst wur­de, stürz­te er auf die Bahn­glei­se. Per­so­nen konn­te er nicht erken­nen. Kur­ze Zeit spä­ter half ihm ein bis­lang unbe­kann­ter jun­ger Mann zurück auf den Bahn­steig. Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen muss­te der Gestürz­te anschlie­ßend in ein Krankenhaus.

Unbe­kann­ter Hel­fer hilft Verletztem

Zur wei­te­ren Sach­ver­halts­klä­rung wird der hel­fen­de Mann jetzt gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu set­zen. Die Poli­zei fragt zudem: Wer kann wei­te­re Anga­ben zu den Gescheh­nis­sen am Bahn­hof machen? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Mesche­de unter Tel. 0291 / 90 200 entgegen.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de