- Anzeige -

Meschede: Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei

Mesche­de. Ges­tern gegen 17:35 Uhr woll­ten die Beam­ten einer Poli­zei­strei­fe einen mit zwei Per­so­nen besetz­ten, roten Motor­rol­ler in Mesche­de-Ens­te kon­trol­lie­ren. Der Rol­ler­fah­rer reagier­te nicht auf das Anhal­te­zei­chen der Poli­zei und fuhr über meh­re­re Stra­ßen im Indus­trie­ge­biet Ens­te, um den Strei­fen­wa­gen abzu­schüt­teln. Im Bereich Schneid­weg miss­ach­te­te er die Vor­fahrt eines Autos. Der Auto­fah­rer muss­te stark abbrem­sen, um nicht mit dem Rol­ler zusam­men zu stoßen.

Kennzeichen gestohlen

Kur­ze Zeit spä­ter fuhr der Rol­ler auf einen Hof und dort auf einem schma­len Fuß­weg. Der Strei­fen­wa­gen konn­te nicht fol­gen. Die Poli­zis­ten konn­ten jedoch das Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen des Rol­lers able­sen. Es stell­te sich her­aus, dass das Kenn­zei­chen ges­tern oder Sonn­tag durch unbe­kann­te Täter von einem ande­ren Rol­ler gestoh­len wur­de. Die Besit­ze­rin die­ses Rol­lers hat­te ihr Gefährt am Sonn­tag­nach­mit­tag an der Mari­en­grund­schu­le abge­stellt. Ges­tern Mor­gen hat­te sie den Rol­ler vor dem Städ­ti­schen Gym­na­si­um geparkt. An einem der bei­den Orte muss das Kenn­zei­chen gestoh­len wor­den sein.

Geflüchtete etwa 15–18 Jahre alt

Der Sozi­us des geflüch­te­ten Rol­lers war etwa 15–18 Jah­re alt, schlank und hat­te eine blaue Jog­ging­ho­se mit wei­ßen Strei­fen und einen wei­ßen Pull­over an. Er trug einen dunk­len Helm. Der Fah­rer war 15–18 Jah­re alt und trug eben­falls einen dunk­len Helm. Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Mesche­de unter der 0291 / 90 200.

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de