- Anzeige -

Mehr­wert­steu­er­sen­kung an Was­ser- und Strom­kun­den wei­ter­ge­ben

Meschede/Olsberg/Bestwig. Die hei­mi­schen Kom­mu­nal­un­ter­neh­men Hoch­sauer­land­was­ser GmbH (HSW) und Hoch­sauer­land­Ener­gie GmbH (HE) geben die Sen­kung der Mehr­wert­steu­er, die vom 1. Juli bis zum 31. Dezem­ber 2020 gilt, “eins zu eins” an ihre Kun­din­nen und Kun­den wei­ter. Das kün­digt Ver­triebs­lei­ter Stef­fen Klau­ke in einer Pres­se­mit­tei­lung an.

Mehr­wert­steu­er­sen­kung wird auto­ma­tisch ver­rech­net

Die Kun­din­nen und Kun­den müs­sen hier­zu nichts wei­ter unter­neh­men – die gesenk­te Mehr­wert­steu­er fin­det sich auto­ma­tisch in ihrer Jah­res­ver­brauchs­ab­rech­nung wie­der, die im Janu­ar 2021 ver­sen­det wird. Hin­ter­grund: Die Bun­des­re­gie­rung hat beschlos­sen, als “Kon­junk­tur­maß­nah­me” gegen die Coro­na-Kri­se die Mehr­wert­steu­er für das zwei­te Halb­jahr 2020 zu sen­ken. Kon­kret bedeu­tet das: Für Strom und Gas sinkt die Mehr­wert­steu­er im zwei­ten Halb­jahr 2020 von 19 auf 16 Pro­zent; für Trink­was­ser von 7 auf 5 Pro­zent. Auch die Her­stel­lung von Haus­an­schlüs­sen im Trink­was­ser­be­reich wird in die­sem Zeit­raum nied­ri­ger besteu­ert.

Mehr­wert­steu­er­sen­kun­gen sol­len wei­ter gege­ben wer­den, sagen Hoch­sauer­land­was­ser GmbH und Hoch­sauer­land­Ener­gie GmbH. (Foto: Hoch­sauer­land­was­ser GmbH)

Trink­was­ser und Strom­preis

Für Bezie­her des HE-Fair­ta­rifs sinkt der Brut­to-Strom­preis pro Kilo­watt­stun­de damit von 26,80 auf nun 26,12 Cent – der Jah­res­grund­preis beträgt 112,10 Euro (statt 115 Euro). Der Preis für die Kilo­watt­stun­de Gas beträgt nun 5,53 Cent (zuvor: 5,68 Cent), der Jah­res­grund­preis liegt bei 116 Euro (zuvor: 119 Euro). Der Preis für einen Kubik­me­ter Trink­was­ser ver­rin­gert sich von 1,34 Euro auf 1,31 Euro. Der Jah­res-Sys­tem­preis für ein Wohn­ge­bäu­de mit einer Wohn­ein­heit sinkt von 137,39 Euro auf 134,82 Euro; für Gebäu­de mit zwei Wohn­ein­hei­ten von 186,61 Euro auf 183,12 Euro (pro Jahr).  Alle Preis-Infor­ma­tio­nen fin­den Inter­es­sier­te auf den Home­pages www.hochsauerlandwasser.de und www.hochsauerlandenergie.de im Inter­net.

Abschlags­zah­lun­gen unver­än­dert

Wich­tig: Die Abschlags­zah­lun­gen für die Kun­din­nen und Kun­den blei­ben sowohl im Ener­gie- wie auch im Trink­was­ser­be­reich unver­än­dert. Die ein­ge­spar­te Steu­er wird den Kun­den gut­ge­schrie­ben und in der Jah­res­ver­brauchs­ab­rech­nung auto­ma­tisch berück­sich­tigt; die Kun­din­nen und Kun­den müs­sen hier nicht von sich aus aktiv wer­den. Auf Wunsch kön­nen sie aber selbst­ver­ständ­lich ihre Abschlä­ge ent­spre­chend der Umsatz­steu­er­sen­kung anpas­sen; HSW und HE emp­feh­len in die­sem Fall, mög­lichst die Kun­den­por­ta­le auf den jewei­li­gen Home­pages zu nut­zen. Die Ein­spa­run­gen für einen Haus­halt mit einem Jah­res­ver­brauch von rd. 3.500 kWh Strom und rd. 120 cbm Trink­was­ser betra­gen dabei monat­lich rd. 2,20 Euro beim Strom und knapp 50 Cent beim Was­ser.

Über Ände­run­gen in Brief infor­miert

Um die Kos­ten für die bei­den Kom­mu­nal­un­ter­neh­men nied­rig – und damit umge­kehrt den Effekt für die Kun­din­nen und Kun­den hoch – zu hal­ten, ver­zich­ten HSW und HE dar­auf, über die Ände­run­gen ein­zeln per Brief zu infor­mie­ren. Allein dies spa­re Por­to- und Dienst­leis­tungs­kos­ten im fünf­stel­li­gen Euro-Bereich, so Stef­fen Klau­ke: “Des­we­gen haben wir uns ent­schlos­sen, die Steu­er­vor­tei­le zu sal­die­ren und gesam­melt am Jah­res­en­de an unse­re Kun­din­nen und Kun­den aus­zu­keh­ren.”

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de