- Anzeige -

Matinee im Grünen – Gartenkonzert in Westenfeld

Am kom­men­den Sonn­tag fin­det das dies­jäh­ri­ge zwei­te Gar­ten­kon­zert der Mati­neen im Grü­nen, statt. Erst­mals ste­hen Yvonne Prent­ki (s. Foto) und Ricar­do Mari­nel­lo, beglei­tet von Bene­dikt ter Braak am Kla­vier, gemein­sam auf der Büh­ne. (Foto: privat)

Sundern/Westenfeld. Der Gar­ten der Fami­lie Ech­ter­hoff in Wes­ten­feld, Unter der Hardt 4 ist am nächs­ten Sonn­tag, 28.08.22, der Ort des zwei­ten Gar­ten­kon­zerts in die­ser Sai­son. Ein bun­tes Pro­gramm von bekann­ten und unbe­kann­te­ren Lie­dern der Roman­tik über Opern­ari­en bis hin zu belieb­ten Ope­ret­ten­schla­gern wie dem „Wan­der­ge­sel­len“ oder „Lip­pen schwei­gen“ erwar­tet die Zuhörer*innen. Dar­ge­bo­ten wird es von Ricar­do Mari­nel­lo (Tenor) und Yvonne Prent­ki (Sopran), beglei­tet von Bene­dikt ter Braak am Klavier.

Erstmals gemeinsames Konzert bei der Matinee im Grünen

Ricar­do Mari­nel­lo und Yvonne Prent­ki sind in Sun­dern kei­ne unbe­kann­ten Gesich­ter; bei­de tra­ten bereits mehr­fach bei der Mati­nee im Grü­nen auf und begeis­ter­ten das Publi­kum mit ihren umwer­fen­den Stim­men und ihrer sti­lis­ti­schen Wand­lungs­fä­hig­keit. Ein gemein­sa­mes Kon­zert war in den letz­ten Jah­ren zwar schon häu­fi­ger ange­dacht wor­den, konn­te jedoch ter­min­lich bis­her nicht rea­li­siert wer­den. Um so mehr freut sich der aus­rich­ten­de Kul­tur­ring nun dar­auf, die bei­den Ausnahmesänger*innen in die­sem Jahr erst­mals gemein­sam auf der Büh­ne zu erleben.

Besuch kostenfrei und ohne Anmeldung

Das Kon­zert fin­det wie alle Gar­ten­kon­zer­te wie­der bei frei­em Ein­tritt statt; eine Anmel­dung ist ‑anders als in den letz­ten bei­den Jah­ren – nicht not­wen­dig. Es beginnt um 11.30 Uhr; Einlass
ist ab 11.00 Uhr. Kaf­fee und Kuchen, Kalt­ge­trän­ke und Grill­würst­chen ste­hen bereit, und für Schutz gegen zu viel Son­ne oder Feuch­tig­keit von oben ist eben­falls gesorgt.

Die Paten­schaft für die­ses Kon­zert wur­de über­nom­men von der Bür­ger­stif­tung Sundern.

 

 

 

 

(Quel­le: Kul­tur­ring Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de