von

Mar­cel Tol­le bleibt Adju­tant in Stock­um – Prä­ses gibt Amt ab

König Lars Dün­ne­ba­cke (2. v. l.) und Oberst Man­fred Dün­ne­ba­cke (3. v. l.) beglück­wün­schen die wie­der- und neu gewähl­ten Vor­stands­mit­glie­der der Stock­u­mer Schüt­zen und ver­ab­schie­den Pas­tor Josef Pohl­mey­er (1. v. r.), Achim Berg­hoff (2.v.r.) und Micha­el Schült­ke (6. v.r.) (Foto: Schüt­zen)

Stock­um. Auf der dies­jäh­ri­gen Gene­ral­ver­samm­lung der Stock­u­mer St. Huber­tus- St. Johan­nes Nepo­muk-Schüt­zen­bru­der­schaft waren die Ver­än­de­run­gen im Vor­stand wie­der ein­mal der span­nen­de Höhe­punkt. Oberst Man­fred Dün­ne­ba­cke begrüß­te unter den 147 Schüt­zen­brü­dern natür­lich beson­ders den amtie­ren­den Schüt­zen­kö­nig: sei­nen Sohn Lars.

Die Gesund­heit: Prä­ses Josef Pohl­mey­er tritt zurück

Nach dem Geden­ken an die im letz­ten Jahr ver­stor­be­nen Ver­eins­mit­glie­der sprach Prä­ses Pas­tor Josef Pohl­mey­er zu den Anwe­sen­den. Er berich­te­te über die Ergeb­nis­se der Gemein­de­be­fra­gung im Pas­to­ra­len Raum Sun­dern. Er gab dabei zu beden­ken, dass die Kir­chen­ge­mein­den eine Art „Hül­le” wären und Hil­fe anbö­ten, den eige­nen Glau­ben zu fin­den und zu leben. Es rief die Ver­samm­lung dazu auf, wei­ter­hin treu zum Mot­to „Glau­be – Sit­te – Hei­mat” zu ste­hen und es zu leben! Eine über­ra­schen­de Ankün­di­gung von Josef Pohl­mey­er folg­te sodann: Nach zehn Jah­ren tritt er aus gesund­heit­li­chen Grün­den vom Amt des Prä­ses der Bru­der­schaft zurück. Oberst Man­fred Dün­ne­ba­cke bedank­te sich herz­lich für die Zeit und die Anwe­sen­den applau­dier­ten lan­ge.

Ex-Köni­ge Micha­el Wen­gen­roth und Det­lef Püt­ter neu im Vor­stand

Schrift­füh­rer Uwe Brink­schul­te fass­te anschlie­ßend die Akti­vi­tä­ten der Bru­der­schaft zusam­men, bevor der 1. Ren­dant André Ban­ge den Kas­sen­be­richt vor­trug und wie­der mal von einem guten Wirt­schafts­jahr  berich­ten konn­te. Die ordent­li­che Buch­füh­rung bestä­tig­ten die Kas­sen­prü­fer und die Ver­samm­lung ent­las­te­te dar­auf­hin den Vor­stand.  Zur Wahl stan­den nun der Adju­tant, sie­ben Fach­of­fi­zie­re und zwei Hal­len­war­te. Nach drei Jah­ren im Amt des Adju­tan­ten stell­te sich Mar­cel Tol­le, selbst Schüt­zen­kö­nig in Hövel, natür­lich zur Wie­der­wahl. Bei einer Ent­hal­tung gaben ihm die Anwe­sen­den die Zustim­mung für wei­te­re drei Jah­re! Bei den Fach­of­fi­zie­ren schie­den Micha­el Schült­ke und Ste­fan Lauf­möl­ler nach jeweils drei Jah­ren Vor­stands­ar­beit aus. Micha­el Renn, Dani­el Alberts, Andre­as Lös­aus, Mar­tin Neu­haus und Udo Rosch stell­ten sich erneut zur Wahl und wur­den ein­stim­mig in ihren Ämtern bestä­tigt. Der 1. Hal­len­wart, Rein­hold Hoff, will die Hal­le noch wei­te­re drei Jah­re hegen und pfle­gen. Ihm steht auch in die­ser Zeit mit Tho­mas Hoff ein ver­sier­ter Fach­mann aus der Hei­zungs­bran­che zur Sei­te. Inner­halb des Vor­stan­des fehl­ten jetzt zwei Fach­of­fi­zie­re. Vor­ge­schla­gen wur­den die ehe­ma­li­gen Köni­ge Micha­el Wen­gen­roth und Det­lef Püt­ter, was zu einem bemer­kens­wer­ten Stau­nen unter den Anwe­sen­den führ­te. Wie bei allen ande­ren Wahl­gän­gen auch, wähl­te die Ver­samm­lung die bei­den Ex-Köni­ge ein­stim­mig in den erwei­ter­ten Vor­stand.

Chris­toph Berg­mann und Marc Kamp­mann neue Fähn­ri­che

Eine Beson­der­heit der Stock­u­mer Bru­der­schaft ist, dass die Fähn­ri­che durch den Vor­stand bestimmt wer­den, d. h. sie wer­den mit ihrer neu­en Auf­ga­be über­rascht. Unter dem Jubel der Anwe­sen­den – und sei­nem eige­nen – fiel die Wahl dies­mal auf Chris­toph Berg­mann sowie auf Marc Kamp­mann. Zum Schluss der Gene­ral­ver­samm­lung las Oberst Man­fred Dün­ne­ba­cke noch die kom­men­den Ter­mi­ne vor, lob­te die Hor­ri­dux-Schüt­zen für ihre tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung und dank­te allen, die in irgend­ei­ner Form am Leben der Bru­der­schaft teil­nah­men.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?