- Anzeige -

Lukas Kle­menz erkämpft zwei West­fa­len­ti­tel

Lukas Kle­menz im Weit­sprung. (Foto: LAC)

Rumbeck/Paderborn. Am zurück­lie­gen­den Sonn­tag fan­den in Pader­born die west­fä­li­schen Hal­len­meis­ter­schaf­ten in der Leicht­ath­le­tik für die Alters­klas­se U16 statt. Das LAC Vel­tins Hoch­sauer­land war durch sie­ben Sportler/innen in der Hal­le am Ahorn-Sport­park ver­tre­ten. Zusam­men­fas­send kann ein­ge­schätzt wer­den, dass die Wett­kämp­fe sehr erfolg­reich ver­lie­fen. Alle Teilnehmer/innen konn­ten per­sön­li­che Best­leis­tun­gen erzie­len.

Über­ra­schend über 300m vorn

Lukas Kle­menz aus Rum­beck ist West­fa­len­meis­ter im Drei­sprung. (Foto: LAC)

Die her­aus­ra­gen­den Ergeb­nis­se erziel­te Lukas Kle­menz (TuS Rum­beck, M15). In sei­nem ers­ten Drei­sprung­wett­kampf, gleich zu Beginn der Ver­an­stal­tung, wur­de er mit 11,61m West­fa­len­meis­ter. Nach drei Stun­den Pau­se ging es dann zum Weit­sprung. Hier ent­wi­ckel­te sich ein span­nen­der Kampf um die ers­ten Plät­ze. Lukas stei­ger­te sei­ne Best­leis­tung im drit­ten Durch­gang zwar um 5cm, auf 5,78m, doch es hät­ten 20cm mehr sein müs­sen, um hier sei­nen Titel aus dem letz­ten Jahr zu ver­tei­di­gen. So sprang er in sei­ner eigent­li­chen Spe­zi­al­dis­zi­plin auf den 3. Rang. Dafür hielt er sich 45min spä­ter schad­los und erkämpf­te über­ra­schend über 300m in 39,19s sei­nen zwei­ten West­fa­len­ti­tel. Damit war er der erfolg­reichs­te männ­li­che Sport­ler der Meis­ter­schaf­ten.

Char­lot­te Nocke­mann konn­te sich stei­gern

Auf dem 4. Platz kam Tim Bün­ner (TV Cal­le, M14) über 60m in 7,88s ein. Zufrie­den konn­te Felix Fal­ke (TV Schmal­len­berg, M14) sein, der über 60m in 8,21s an 9. Stel­le ein­kam. Auch der weib­li­che Bereich konn­te mit drei Best­leis­tun­gen über­zeu­gen. Char­lot­te Nocke­mann (TuS Oeven­trop) und Katha­ri­ne Heyse (VfL Fle­cken­berg) gin­gen über 800m in der AK W14 an den Start. Bei­de lie­fen ein sehr cou­ra­gier­tes Ren­nen. Am Ende trenn­ten sie gut 1s. Char­lot­te beleg­te nach einer Stei­ge­rung um 6s in 2:30,73s den 7. Platz. Katha­ri­na ver­bes­ser­te sich um 2s und kam in 2:31,96s an 9. Posi­ti­on ins Ziel. Als drit­te  Sport­le­rin bestritt Emma Schür­mann (TuS Oeven­trop, W15) ihren erst zwei­ten Lauf über 300m. Mit 44,96s kam sie an 10. Stel­le ein.
In Dort­mund lief zu glei­cher Zeit Sophie Lüb­ke vom TuS Oeven­trop Best­zeit über 60m in 8,77sec.

Zufrie­de­ne Gesich­ter: Emma, Char­lot­te und Katha­ri­ne. (Foto: LAC)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de