- Anzeige -

Löschzug Hüsten prüft Brandschutzwissen der Viertklässler

Brandschutzerziehung in der Hüstener Mühlenberg-Schule. (Foto: Feuerwehr)
Brand­schutz­er­zie­hung in der Hüs­te­ner Müh­len­berg-Schu­le. (Foto: Feuerwehr)

Hüs­ten. Zum Abschluss des Sach­kun­de­un­ter­rich­tes mit dem The­men­schwer­punkt „Feu­er“ besuch­ten die Brand­schutz­er­zie­her des Lösch­zugs Hüs­ten der Arns­ber­ger Feu­er­wehr die Viert­kläss­ler der Grund­schu­le Müh­len­berg. Die Wehr­män­ner über­prüf­ten den Wis­sen­stand der jun­gen Schü­le­rin­nen und Schü­ler zur Alar­mie­rung, zum rich­ti­gen Ver­hal­ten im Brand­fall und zum soge­nann­ten Ver­bren­nungs­drei­eck, wel­ches wich­ti­ge Bedin­gun­gen einer Ver­bren­nung anschau­lich ver­deut­licht. Anschlie­ßend erfolg­te im prak­ti­schen Teil mit einer Ker­ze die Demons­tra­ti­on ver­schie­de­ner Lösch­me­tho­den. Hier­bei wur­den die Schü­le­rin­nen und Schü­ler aktiv in die Ver­su­che eingebunden.

Rauchwarnmelder noch nicht überall verbreitet

Nicht alle Kin­der konn­ten berich­ten, dass ein Rauch­warn­mel­der in ihren Schlaf­zim­mern instal­liert ist. Umso wich­ti­ger ist an die­ser Stel­le der Hin­weis, dass für die Instal­la­ti­on der Rauch­warn­mel­der in NRW eine Über­gangs­frist für Bestands­bau­ten noch bis Ende 2016 gilt. Ab 2017 muss dann min­des­tens jeweils ein Rauch­warn­mel­der in Kin­der­zim­mern, Schlaf­zim­mern und Flu­ren, die als Flucht­weg gel­ten, instal­liert sein.
Bei der abschlie­ßen­den Fra­ge­run­de der Kin­der erfuh­ren die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, dass auch Frau­en bei der Feu­er­wehr tätig sind. Denn bei der Feu­er­wehr sind ins­be­son­de­re auch Frau­en und Men­schen mit Zuwan­de­rungs­ge­schich­te herz­lich will­kom­men. Einer der anwe­sen­den Schü­ler blieb übri­gens trotz des Enga­ge­ments der Hüs­te­ner Brand­schutz­er­zie­her sei­nem Berufs­wunsch Poli­zist treu, was jedoch vor dem Hin­ter­grund der Tat­sa­che, dass die Poli­zei eben­so wie die Feu­er­wehr eine soge­nann­te Behör­de mit Sicher­heits­auf­ga­ben ist, auch in die­sem Fall auf ein Enga­ge­ment im Bereich der Sicher­heits­vor­sor­ge hof­fen lässt. Und dies ist das gemein­sa­me Ziel von Feu­er­wehr und Polizei.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de