- Anzeige -

Löschgruppen aus drei Kreisen proben gemeinsam Ernstfall

Lösch­grup­pen aus drei Krei­sen prob­ten in Wil­de­wie­se gemein­sam den Ernst­fall. (Foto: Feuerwehr)

Hagen. Alle zwei Jah­re tref­fen sich die Lösch­grup­pen aus Hagen und Allen­dorf mit den Lösch­grup­pen angren­zen­der Ort­schaf­ten aus den Nach­bar­krei­sen Olpe und dem Mär­ki­schen Kreis zu einer gemein­sa­men Übung. In die­sem Jahr wur­de die „Drei-Krei­se-Übung“ von der Lösch­grup­pe Hagen geplant und ausgerichtet.

Großflächiger Waldbrand simuliert

Zehn Fahr­zeu­ge und 70 Wehr­leu­te waren im Ein­satz. (Foto: Feuerwehr)

Neben den bei­den Lösch­grup­pen aus dem Sun­derner Stadt­ge­biet waren auch die Ein­hei­ten aus Fin­nen­trop-Rönk­hau­sen und Plet­ten­berg-Eiring­hau­sen dabei. An der Übung, die in einem Wald­ge­biet in der Nähe von Wil­de­wie­se statt­fand, nah­men ins­ge­samt 70 Feu­er­wehr­män­ner und ‑frau­en mit zehn Fahr­zeu­gen teil. Es wur­de ein groß­flä­chi­ger Wald­brand mit ver­miss­ten Per­so­nen simu­liert. Mit ver­ein­ten Kräf­ten über die Kreis­gren­zen hin­aus konn­te die Übung erfolg­reich durch­ge­führt wer­den. Zum bes­se­ren Ken­nen­ler­nen fand im Anschluss dar­an noch ein gemein­sa­mes und gemüt­li­ches Bei­sam­men­sein am Gerä­te­haus der Lösch­grup­pe Hagen statt.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de