- Anzeige -

Leckeres Sizilianisches Gebäck aus Hüsten für guten Zweck

Zu einem kleinen Probebacken trafen sich die Verantwortlichen des  Benefiz-Backens schon mal im Familienhilfezentrum „Marienfrieden“. (hinten v.l.) Ludger Kottmann, Georg Brüggemann, Ursula Beckmann, Marco Calcagno. (Foto: Förderverein)
Zu einem klei­nen Pro­be­ba­cken tra­fen sich die Ver­ant­wort­li­chen des Bene­fiz-Backens schon mal im Fami­li­en­hil­fe­zen­trum „Mari­en­frie­den“. (hin­ten v. l.) Lud­ger Kott­mann, Georg Brüg­ge­mann, Ursu­la Beck­mann, Mar­co Cal­ca­g­no. (Foto: Förderverein)

Hüs­ten. Der Advent steht vor der Tür und es ist die Zeit der Vor­be­rei­tung auf Weih­nach­ten. Für vie­le Men­schen gehört das Backen von Weih­nachts­ge­bäck in die­ser Zeit dazu. Auch der För­der­ver­ein für die Städ­te­part­ner­schaft Cal­ta­gi­ro­ne und Arns­berg nimmt die Vor­weih­nachts­zeit zum Anlass mit den Kin­dern des Fami­li­en­hil­fe­zen­trums Mari­en­frie­den Weih­nachts­ge­bäck zu backen. Am Frei­tag, 14. Novem­ber 2014 um 16 Uhr star­tet die Back­ver­an­stal­tung in den Räu­men von Mari­en­frie­den in Hüsten.

Förderverein Caltagirone-Arnsberg backt im Kinderheim mit Kindern

2014.11.06.Arnsberg.nataleNach dem Erfolg des Koch­du­ells 2013 wol­len wir es wie­der­ho­len, aber die­ses Mal wird sizi­lia­ni­sches Weih­nachts­ge­bäck geba­cken“, so Georg Brüg­ge­mann, Pres­se­spre­cher des För­der­ver­eins. „Das wird wäh­rend unse­rer Weih­nachts­fei­er für einen guten Zweck ver­kauft“, so Mar­co Cal­ca­g­no. Geba­cken wer­den „Col­lo­rel­le“. Die Zuta­ten, soviel sei ver­ra­ten, sind Mehl, Schmalz, Zucker oder Honig, Zimt, Mus­kat­nuss, Eier und Vanil­le. „Haupt­zu­ta­ten sind aber Man­deln, die zu einer Pas­te ver­ar­bei­tet und in den Teig ein­ge­ar­bei­tet wer­den. Es wer­den min­des­tens fünf Kilo Man­del benö­tigt“, ver­rät Cal­ca­g­no. Die Beson­der­heit des tra­di­tio­nel­len sizi­lia­ni­schen Weih­nachts­ge­bäcks sind die Ver­zie­run­gen. „Dazu benö­tigt man ein spe­zi­el­les Küchen­ge­rät“, betont Brüg­ge­mann. Anna Cal­ca­g­no, Mut­ter von Mar­co, hat es extra aus Sizi­li­en mit­ge­bracht. Sie und die erfah­re­ne 80-jäh­ri­ge Ange­la Prez­za­ven­to, Oma von För­der­ver­ein-Kas­sie­re­rin Ange­la Prez­za­ven­to, wer­den den Kin­dern und Jugend­li­chen die Back-Tra­di­ti­on ver­mit­teln. Auch der skf-Vor­stand ist beim Backen dabei. Ursu­la Beck­mann und Chris­tel Run­de mit Team wer­den nach einem beson­de­ren Rezept Spritz­ge­bäck backen. Am Ende wer­den die bei­den Gebäcks­or­ten in Tüten ver­packt und auf der Weih­nachts­fei­er am Sams­tag, 29. Novem­ber in der Schüt­zen­hal­le ver­kauft. „Der Erlös geht an Mari­en­frie­den und an die Schul­klas­se für mut­ter­sprach­li­chen Ergän­zungs­un­ter­richt ita­lie­nisch “, so Cal­ca­g­no. Er ver­riet noch, dass die Weih­nachts­fei­er ganz neue Pro­gramm­punk­te hat: „Es wird auf jeden Fall kei­ne Weih­nachts­par­ty, son­dern sie wird mehr auf den besinn­li­chen Cha­rak­ter geachtet.“

 Collorelle werden auf Weihnachtsfeier  in der Schützenhalle Hüsten verkauft

Die seit Jah­ren belieb­te Weih­nachts­fei­er „Nata­le insie­me“ fin­det am 29. Novem­ber 2014 ab 18 Uhr in der Schüt­zen­hal­le in Hüs­ten statt. Auf dem Pro­gramm ste­hen zunächst weih­nacht­li­che Lie­der mit dem Neu­en Chor Neheim und der Musik­schu­le HSK sowie der Besuch des Niko­laus. Ab 20.30 Uhr spielt die Live-Band „I Pia­g­gi“. Um 23.30 Uhr geht es bei der gro­ßen Tom­bo­la um den Haupt­preis, einen Platz bei der Bür­ger­tour nach Sizi­li­en im Mai 2015. Um 0.30 Uhr über­nimmt dann DJ  P.K. One das Kom­man­do. Kar­ten kos­ten im Vor­ver­kauf und für Mit­glie­der 6 Euro, an der Abend­kas­se 8 Euro. Vor­ver­kaufs­stel­len sind in Neheim II Figa­ro und Capric­cio, in Hüs­ten Cir­co­lo Ita­lia­no und Bock­hoff, in Arns­berg Cultraro’s Hair und in allen drei Stadt­tei­len Bril­len Rott­ler, Spar­kas­se und Volksbank.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de