- Anzeige -

Lange Nacht der Mathematik begeisterte Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasium Arnsberg

Rund 100 Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Mari­en­gym­na­si­ums Arns­berg nah­men am ver­gan­ge­nen Frei­tag an der „Lan­gen Nacht der Mathe­ma­tik“ teil. (Foto: Mari­en­gym­na­si­um Arnsberg)

Arns­berg. Am 19.11.2021 fand am Mari­en­gym­na­si­um nach einer coro­nabe­ding­ten Pau­se wie­der die „Lan­ge Nacht der Mathe­ma­tik“ statt. Etwa 100 Schü­le­rin­nen und Schü­ler hat­ten sich ange­mel­det, um sich, teil­wei­se bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den, mit aller­lei mathe­ma­ti­schen Auf­ga­ben aus­ein­an­der­zu­set­zen. Beglei­tet von eini­gen Eltern sowie Leh­re­rin­nen und Leh­rern wur­de wie­der gekno­belt, pro­biert, pro­gram­miert, gemes­sen, gerech­net, ver­sucht, ver­zwei­felt, sich und ande­re moti­viert, aber auch viel gelacht.

Alle betei­lig­ten Per­so­nen waren geimpft, gene­sen oder tages­ak­tu­ell getes­tet. Die Luft­rei­ni­gungs­ge­rä­te und die CO2-Mess­ge­rä­te sorg­ten neben dem regel­mä­ßi­gen Lüf­ten für zusätz­li­che Sicherheit.

Drei Runden mit vielfältigen Aufgaben für unterschiedliche Altersklassen

Die zu lösen­den Auf­ga­ben waren dabei wie­der sehr viel­fäl­tig und inter­es­sant gestal­tet. So muss­ten die 5er und 6er in der 1. Run­de etwa eine Insel mit Hil­fe von gera­den Lini­en auf­tei­len oder alle Prim­zah­len suchen, die im Kalen­der­jahr 2021 „ver­steckt“ sind. Die 7er und 8er soll­ten unter ande­rem ein Stern­su­do­ku lösen und Win­kel „jagen“. Aktu­ell sehr pas­send soll­ten die 9er und EFler mög­li­che Kon­stel­la­tio­nen für eine Regie­rungs­bil­dung und „Zebra-Zah­len“ (das sind Zah­len, die aus zwei sich abwech­seln­den Zif­fern auf­ge­baut sind) fin­den. Bei den bei­den ältes­ten Jahr­gän­gen ging es schließ­lich um Majes­tix und sein Arver­ner­schild und um eine Auf­ga­be aus der Ober­re­al­schu­le 1867.

Die Dop­pel­jahr­gangs­stu­fen 5/6 sowie 7/8 haben es in ihrer Alters­klas­se bis in die 2. Run­de geschafft. Die Jahr­gangs­stu­fen 9/EF und Q1/Q2 haben die drit­te Run­de erreicht. Vor allem die Grup­pe 9/EF kön­nen einen sehr respek­ta­blen 3. Platz bun­des­weit vor­wei­sen. Die Grup­pe Q1/Q2 belegt bun­des­weit Rang 18.

Tage der offenen Tür

Wer erfah­ren möch­te, auf wel­che Art die Schü­le­rin­nen und Schü­ler indi­vi­du­ell geför­dert wer­den, damit sie sol­che Leis­tun­gen erzie­len kön­nen, kann die Tage der offe­nen Tür besu­chen. Am Frei­tag, den 26. Novem­ber (14:30 – 17:30 Uhr) und am Sams­tag, den 27. Novem­ber (10:00 – 12:30 Uhr), sind alle Gäs­te herz­lich dazu ein­ge­la­den, das bunte
Schul­le­ben am Mari­en­gym­na­si­um kennenzulernen.

Für Fra­gen zu den Tagen der offe­nen Tür und zur Anmel­dung steht der Erpro­bungs­stu­fen­ko­or­di­na­tor Sebas­ti­an Wiet­schor­ke jeder­zeit und ger­ne zur Ver­fü­gung: wietschorkesebastian@mariengymnasium-arnsberg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Mari­en­gym­na­si­um Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de