- Anzeige -

Lange Nacht der Mathematik am Mariengymnasium Arnsberg

Bis in den Mor­gen wur­den am 18. Novem­ber gemein­sam (Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Eltern, Leh­ren­de, ehe­ma­li­ge Leh­ren­de) bei der „Lan­gen Nacht der Mathe­ma­tik“ am Mari­en­gym­na­si­um Arns­berg, zen­tral gestell­te Mathe­auf­ga­ben gelöst. (Foto: Mariengymnasium)

Arns­berg. Am 18.11.2022 fand am Mari­en­gym­na­si­um wie­der die all­jähr­li­che „Lan­ge Nacht der Mathe­ma­tik“ statt. Etwa 120 Schü­le­rin­nen und Schü­ler hat­ten sich ange­mel­det, um sich, teil­wei­se bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den, mit aller­lei mathe­ma­ti­schen Auf­ga­ben aus­ein­an­der­zu­set­zen. Beglei­tet von eini­gen Eltern und den Mathe­ma­tik­leh­re­rin­nen und ‑leh­rern, aber auch von ehe­ma­li­gen Ler­nen­den und Leh­ren­den wur­de wie­der gekno­belt, pro­biert, pro­gram­miert, gemes­sen, gerech­net, ver­sucht, ver­zwei­felt, sich und ande­re moti­viert, aber auch viel gelacht.

Knobeln und Rechnen bis morgens früh um 6 Uhr

Die zu lösen­den Auf­ga­ben waren dabei wie­der sehr viel­fäl­tig und inter­es­sant gestal­tet. So muss­ten die 5er und 6er in der 1. Run­de etwa alle 11 Mög­lich­kei­ten fin­den, bei denen EINS + EINS = ZWEI ergibt oder ein Buch­sta­ben­su­do­ku mit 100 Qua­dra­ten lösen. Die 7er und 8er soll­ten unter ande­rem sym­me­tri­sche Zah­len auf einer Was­ser­uhr bestim­men und her­aus­fin­den, wie vie­le Bücher Jochens Biblio­thek ent­hält. Bei den 9ern und EFlern ging es um Uropas Apfel­baum­gar­ten und um das Lösen eines Tri­do­kus. Bei den bei­den ältes­ten Jahr­gän­gen ging es schließ­lich um alge­brai­sche Tech­ni­ken und um einen kreis­run­den Bil­lard­tisch mit „mathe­ma­ti­scher“ Billardkugel.

Die Dop­pel­jahr­gangs­stu­fen 5/6 sowie 7/8 haben es in ihrer Alters­klas­se bis in die 2. Run­de geschafft. Lei­der beka­men die 5er und 6er die­sen Erfolg nicht mehr mit, da den Orga­ni­sa­to­ren erst nach 22 Uhr auf­ge­fal­len war, dass eine Auf­ga­be (näm­lich die­je­ni­ge, die bis dato unge­löst blieb) nicht lös­bar war und die Auf­ga­be gestri­chen wur­de. Die Jahr­gangs­stu­fen 9/EF und Q1/Q2 haben jeweils die drit­te und damit letz­te Run­de erreicht, an deren Auf­ga­ben noch bis mor­gens früh um 6 Uhr gerech­net und gekno­belt wurde.

Alle Teil­neh­men­den waren sich einig, dass der Abend gro­ße Freu­de berei­te­te. Beim gemein­sa­men Rech­nen wur­de Gemein­schaft erfahrbar.

Tag der offenen Tür

Viert­kläss­le­rin­nen und Viert­kläss­ler sowie ihre Eltern haben die­sen Frei­tag (14.30 – 17.30) und am Sams­tag (10.00 – 13.00) die Mög­lich­keit, das viel­sei­ti­ge För­der­an­ge­bot der Schu­le ken­nen­zu­ler­nen. Die Schul­ge­mein­schaft des Mari­en­gym­na­si­um freut sich über alle Besu­che­rin­nen und Besucher.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Mari­en­gym­na­si­um Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de