- Anzeige -

Lan­ge Blut­spur an der Schloss­rui­ne: Poli­zei setzt Hund bei der Suche nach Opfer ein

Arns­berg. Eine Blut­spur ver­ur­sach­te am Sonn­tag eine Such­ak­ti­on auf dem Schloss­berg. Zeu­gen mel­de­ten der Poli­zei gegen 11.45 Uhr die Blut­spur. Die Spur zog sich über den gesam­ten Bereich der Schloss­rui­ne. Zudem fan­den die Beam­ten eine beschä­dig­te Holz­bank. Das mel­det die Poli­zei Hochsauerlandkreis.

Holz­lat­te mit Blut­spu­ren gefunden

An der Holz­bank fehl­te eine Holz­lat­te. Die­se lag abge­bro­chen und mit Blut­an­haf­tun­gen vor der Bank. Eine Abfra­ge in den umlie­gen­den Kran­ken­häu­sern ergab, dass in der Nacht zum Sonn­tag kei­ne Per­so­nen mit blu­ti­gen Ver­let­zun­gen behan­delt wur­den. Auch war es zu kei­nem Poli­zei­ein­satz auf der Schloss­rui­ne gekommen.

Suche nach Opfer mit Mantrailing-Hund

Da nicht aus­ge­schlos­sen wer­den konn­te, dass sich eine ver­letz­te Per­son in hilf­lo­ser Lage im Bereich des Schloss­bergs befin­det, wur­de die­ser durch die Poli­zei abge­sucht. Hier­zu wur­de auch ein Man­trai­ling-Hund ein­ge­setzt. Ver­letz­te Per­so­nen konn­ten jedoch nicht gefun­den werden.

Zeu­gen zur Klä­rung des Sach­ver­halts gesucht

Zur Klä­rung des Sach­ver­halts bit­tet die Poli­zei um Hin­wei­se. Wem sind am Sams­tag­abend bzw. in der Nacht zum Sonn­tag ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf dem Schloss­berg auf­ge­fal­len. Wer kann Anga­ben über eine oder meh­re­re ver­letz­te Per­so­nen machen? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter Tel. 02932 / 90 200 entgegen.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de