- Anzeige -

Kunst­som­mer: Malen unter frei­em Him­mel

Arns­berg. Malen unter frei­em Him­mel. Die Wol­ken vor­bei­zie­hen las­sen, den Wind spü­ren, die Natur mit allen Sin­nen wahr­neh­men. Vie­le gro­ße Meis­ter schu­fen ein­drucks­vol­le Wer­ke im wei­ten Frei­luft­ate­lier der Natur. Der Kunst­som­mer-Work­shop „Impres­sio­nis­ti­sche Frei­licht­ma­le­rei“ lädt zu einem ganz beson­de­ren Kunst-Erle­ben ein.

Die Ruhr bie­tet ein lau­schi­ges Plätz­chen, um die Fluss­land­schaft im Bild ein­zu­fan­gen. Dozen­tin Dag­mar Otte-Wie­se führt in die Beson­der­hei­ten der impres­sio­nis­ti­schen Mal­tech­nik ein, die intui­tiv, zügig, far­ben­froh und spon­tan ist. Die Bil­der, die so ent­ste­hen, wir­ken hell und bewegt. Im Mal­pro­zess selbst wird der Zusam­men­hang von Far­be und Licht deut­lich. Der Work­shop eig­net sich für Anfän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne ab 16 Jah­ren und fin­det statt am Sams­tag, 25. und Sonn­tag, 26. August jeweils von 15 bis 18 Uhr an den Ruhr­ter­ras­sen. Das Kursent­gelt beträgt 65 Euro. Gemalt wird auf Keil­rah­men oder Mal­plat­ten mit Acryl, bzw. Ölfar­ben. Soll­te es reg­nen, wird Indoor anhand von Land­schafts­fo­to­gra­fien gemalt.

  • Anmel­dung, Infor­ma­ti­on und Mate­ri­al­lis­te: Kul­tur­bü­ro Arns­berg 02932 201‑1116/-1117 und kulturaufkurs.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de