von

„Kunst & Musik”: hohe Qua­li­tät und wenig Besu­cher

Eine hei­mi­sche Big­Band sorg­te für Stim­mung: Das Orches­ter Wolf­gang Men­zel vor der Kulis­se der Kunst­aus­stel­lung „um Got­tes wil­len!“ in der Stadt­ga­le­rie. (Foto: Jamie Green)

Sun­dern. Der Sun­derner Band­lea­der Wolf­gang Men­zel hat­te dem Kunst­ver­ein Sun­dern-Sauer­land e.V. ein Event der beson­de­ren Art vor­ge­schla­gen: Ein Kon­zert sei­ner Big­band, gepaart mit einem Ein­blick in die Arbeit eines bil­den­den Künst­lers der Regi­on vor der Kulis­se der aktu­el­len Aus­stel­lung des Kunst­ver­eins „um Got­tes wil­len!” in der Stadt­ga­le­rie Sun­dern. Wenn auch die Besu­cher­zahl zu wün­schen übrig ließ, waren sich doch alle Betei­lig­ten über die hohe Qua­li­tät und den immensen Unter­hal­tungs­wert der Ver­an­stal­tung einig.

Spek­ta­ku­lä­re Per­for­mance

Die OWM Big­band spiel­te eine Viel­zahl von erst­klas­si­gen Stü­cken, von Men­zel selbst arran­giert, was den unver­wech­sel­ba­ren Sound der Big­band aus­zeich­net. Das umfang­rei­che Kon­zert mach­te dem Publi­kum und dem Orches­ter glei­cher­ma­ßen viel Spaß. Ger­ne hät­ten Men­zel und Kunst­ver­ein mehr Publi­kum begrüßt, muss­ten aber mit einem lachen­den und einem wei­nen­den Auge aner­ken­nen, dass die Frei- und Grill­zeit bei blen­den­dem Wet­ter wohl Prio­ri­tä­ten setz­ten. Den­noch lie­fer­te das Orches­ter Wolf­gang Men­zel eine wahr­lich spek­ta­ku­lä­re Per­for­mance ab. Auch Bär­bel und Die­ter Ste­ren­borg aus Neheim-Hüs­ten konn­ten in der Pau­se des Kon­zerts den Besu­chern ihre Kunst anhand von mit­ge­brach­ten Holz­ste­len und Beton­skulp­tu­ren erläu­tern und auch prak­tisch demons­trie­ren.

Text & Foto: Jamie Green

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?