- Anzeige -

KulturAlarm geht mit Open Stage in die fünfte Runde

OpenStage bietet Nachwuchsmusikern eine Auftrittschance. (Foto: KulturAlarm)
Open Sta­ge bie­tet Nach­wuchs­mu­si­kern eine Auf­tritts­chan­ce. (Foto: KulturAlarm)

2016.01.12.Arnsberg.Logo.KulturalarmArns­berg. Bereits zum fünf­ten Mal orga­ni­siert die Grup­pe Kul­tu­rAlarm ein Open Sta­ge Event in Arns­berg. Am Frei­tag, 2. Sep­tem­ber zei­gen wie­der Künst­ler aus der Umge­bung ihr Talent in ver­schie­de­nen Gen­res. Als Koope­ra­ti­ons­part­ner konn­te auch in die­sem Jahr der För­der­ver­ein Bür­ger­gär­ten e.V. gewon­nen wer­den, der die Ver­an­stal­tung tat­kräf­tig unter­stützt und das Are­al der Bür­ger­gär­ten für die­ses Open Air Event zur Ver­fü­gung stellt. Von 18 bis 24 Uhr haben loka­le Talen­te also die Mög­lich­keit, ihr Kön­nen zu präsentieren.

Viele Voranmeldungen

Da es auch die­ses Mal wie­der sehr vie­le Vor­anmel­dun­gen für die Open Sta­ge gab, ist für spon­ta­ne Auf­trit­te lei­der kein Platz mehr frei. Für das leib­li­che Wohl in den Bür­ger­gär­ten ist natür­lich gesorgt und die Orga­ni­sa­to­ren bit­ten alle Besu­cher davon abzu­se­hen eige­ne Geträn­ke mit­zu­brin­gen, da die­se am Ein­gang abge­ge­ben wer­den müs­sen. Kul­tu­rAlarm und der För­der­ver­ein Bür­ger­gär­ten e.V. freu­en sich auf Jeden, der bei der Open Sta­ge 5.0 vor­bei schaut und natür­lich auf die zahl­rei­chen Künst­ler, die die­sen Abend gestal­ten wer­den. Ein beson­de­rer Dank geht an die Bür­ger­Stif­tung Arns­berg, die durch ihre finan­zi­el­le Unter­stüt­zung die­se Events erst mög­lich macht, und das Kul­tur­bü­ro der Stadt Arnsberg.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de