- Anzeige -

Künstlergespräch im Kunstverein Sundern-Sauerland

Der Kunst­ver­ein Sun­dern-Sauer­land lädt am 13. Novem­ber zum Künst­ler­ge­spräch mit Ulrich Möckel. (Foto: privat)

Sun­dern. „Kann Spu­ren von Wald ent­hal­ten“ ver­rät der Titel der aktu­el­len Aus­stel­lung im Kunst­ver­ein Sun­der­na-Sauer­land e.V. Der Künst­ler Ulrich Möckel, des­sen Kunst sich kon­se­quent dem Natur­stoff Baum wid­met, wird mit Anne Knapstein – 1.Vorsitzende des Kunst­ver­eins – und Gale­rie­gäs­ten, das Gespräch suchen, und gemein­sam wer­den sie „Spu­ren von Wald“ offen­le­gen. Offen­le­gen, indem sie den ideel­len als auch rea­len Werk­stoff des Künst­lers hinterfragen. 

Der Baum asso­zi­iert Natur, Land­schaft, Wald, und im Sauer­land auch Hei­mat. Er ist wesent­li­cher Bestand­teil eines welt­weit unver­zicht­ba­ren Öko­sys­tems, des­sen Funk­ti­on immer wie­der, und immer mehr auf har­te Pro­ben gestellt wird. Ob sich Kunst und Rea­li­tät hier untrenn­bar auf Augen­hö­he begeg­nen, oder zu einer Ein­heit ver­schmel­zen – dies und mehr kön­nen Inhal­te des Künst­ler­ge­spräch am Sonn­tag, den 13.11, um 14:00 Uhr sein, zu dem der Kunst­ver­ein herz­lich in die Aus­stel­lung einlädt.

Künst­ler­ge­spräch: Sonn­tag, 13.11.2022, 14:00 Uhr, In der Röh­re 4, 59846 Sundern

Aus­stel­lungs­dau­er bis 27.11.2022, Öff­nungs­zei­ten: Mi – Fr 16–18:30 Uhr, Sa und So 12 – 18 Uhr, Füh­run­gen nach Ver­ein­ba­rung, Infos/Kon­takt: A. Knapstein, 0171 – 120 4716, info@kunstverein-sundern-sauerland.de, www.kunstverein-sundern-sauerland.de

 

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de