- Anzeige -

Kran­ken­haus-Fusi­on rechts­kräf­tig – neu­er Name „Kli­ni­kum Hochsauerland“

Unter­zeich­nung des Fusi­ons­ver­trags im Juli. (Foto: Klinikum)

Arnsberg/Meschede. Die Fusi­on des Kli­ni­kums Arns­berg und des St. Wal­bur­ga-Kran­ken­hau­ses Mesche­de ist rechts­kräf­tig ein­ge­tra­gen. Das berich­tet Kli­ni­kum-Spre­cher Richard Born­keß­el. Auch die Namens­fra­ge ist ent­schie­den. Die gemein­sa­me Kran­ken­haus­ge­sell­schaft soll künf­tig „Kli­ni­kum Hoch­sauer­land“ hei­ßen. So hat es der Auf­sichts­rat in der ers­ten gemein­sa­men Sit­zung beschlos­sen. Über das wei­te­re Vor­ge­hen will die Kli­ni­kum-Lei­tung in der kom­men­den Woche im Rah­men einer Pres­se­kon­fe­renz informieren.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de