- Anzeige -

Kräf­ti­ge Far­ben in der Alten Syn­ago­ge in Meschede

Die Künst­le­rin Lis­ka Schwer­mer-Fun­ke gibt zur Aus­stel­lungs­er­öff­nung eine aus­führ­li­che Ein­füh­rung in ihre Wer­ke. (Foto: Lis­ka Schwermer-Funke)

Mesche­de. Die gro­ßen, ein­drucks­vol­len Bil­der der aus Ols­berg stam­men­den Male­rin Lis­ka Schwer­mer-Fun­ke wur­den bis­her von vie­len Besu­chern mit gro­ßem Bei­fall auf­ge­nom­men. In der Eröff­nung die­ser ers­ten Kul­tur­ring­aus­stel­lung in der Alten Syn­ago­ge nach lan­ger Coro­na-Pau­se gab die Künst­le­rin selbst eine aus­führ­li­che Ein­füh­rung in ihre Wer­ke, ihre Inten­tio­nen und in ihre Tech­nik und konn­te ihr künst­le­ri­sches Anlie­gen den Besu­che­rin­nen und Besu­chern so sehr authen­tisch nahebringen.

Ganz deut­lich wur­de dies, als sie auf einer gro­ßen Lein­wand ein Bild ent­ste­hen ließ zu einem expres­si­ven Musik­stück, gespielt von der Kas­se­ler Gei­ge­rin Anna Göbel; so konn­te man das Umset­zen die­ser sehr struk­tu­rier­ten, far­bi­gen Klän­ge in dar­aus sich ent­wi­ckeln­de Far­ben und For­men auf der Lein­wand direkt miterleben.

Die Aus­stel­lung ist an den kom­men­den bei­den Wochen­en­den bis zum 10.10. jeweils frei­tags bis sonn­tags von 15.00 bis 18.00 Uhr geöff­net, der Ein­tritt ist frei. In der Syn­ago­ge gilt die „3G-Regel“.

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kul­tur­ring Meschede)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de