- Anzeige -

Kostenloses Wasser zum Nachfüllen: Arnsberg wird Teil der bundesweiten „Refill“-Bewegung

Ab sofort gibt die Stadt Arns­berg über ihr Zukunfts- und Stra­te­gie­bü­ro Nach­hal­tig­keit Auf­kle­ber aus, die zei­gen, dass es an die­ser Stel­le kos­ten­lo­ses Trink­was­ser zum Nach­fül­len gibt. Damit wird die Stadt zu einem Teil der bun­des­wei­ten „Refill“-Bewegung.

Arns­berg. In ganz Deutsch­land gibt es bereits mehr als 6.140 so genann­te „Refill“-Stationen und Trink­brun­nen. Nun soll ganz Arns­berg Teil der „Refill“-Bewegung wer­den und neue „Refill“-Stationen ent­ste­hen. Das Zukunfts- und Stra­te­gie­bü­ro Nach­hal­tig­keit der Stadt Arns­berg stellt dazu ab sofort „Refill“-Aufkleber für alle Geschäf­te und öffent­li­che Ein­rich­tun­gen, die Teil der Bewe­gung wer­den wol­len, zur Ver­fü­gung. Sie zei­gen, dass die­se Teil der Initia­ti­ve sind und vor Ort kos­ten­los Lei­tungs­was­ser ausgeben.

Umweltschutz und Müllvermeidung mit der Refill-Bewegung

„Refill“ ist eine 2017 in Ham­burg gegrün­de­te non-pro­fit Initia­ti­ve mit den Zie­len Umwelt­schutz, Müll­ver­mei­dung und Nut­zung von Lei­tungs­was­ser als Trink­was­ser. So soll eine zusätz­li­che Was­ser­ver­sor­gung für alle Bürger:innen und Tourist:innen gewähr­leis­tet wer­den. Die­se Idee unter-stützt jetzt die Stadt Arns­berg mit dem Auf­ruf, sich an der nach­hal­ti­gen Initia­ti­ve zu betei­li­gen. Dazu kön­nen sich ab sofort Inter­es­sier­te einen pas­sen­den Auf­kle­ber z.B. in den vier Stadt­bü­ros kos­ten­los abho­len. Die­ser Auf­kle­ber signa­li­siert, gut sicht­bar ange­bracht, dass es an die­ser Tür kos­ten­los Trink­was­ser zum Nach­fül­len der mit­ge­brach­ten Trink­ge­fä­ße gibt. Dar­über hin­aus sind alle Teil­neh­men­den an der Initia­ti­ve gebe­ten, ihr Ange­bot mit ent­spre­chen­den Daten in der Lis­te der bun­des­wei­ten „Refill“-Initiativen ein­zu­tra­gen und damit öffent­lich sicht­bar zu machen.

Mit die­ser Akti­on leis­tet die Stadt Arns­berg in Zusam­men­ar­beit mit den Stadt­wer­ken Arns­berg einen Bei­trag zu den Glo­ba­len Nach­hal­tig­keits­zie­len (SDGs) der Ver­ein­ten Natio­nen, ins­be­son­de­re dem SDG 6, sowie zur Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie Arnsberg.

Hintergrund:

Das Kon­zept von „Refill Deutsch­land“ ist sim­pel und ein­fach: mit dem „Refill“-Aufkleber am (Schau-)Fenster oder der Tür wird deut­lich gemacht, dass hier kos­ten­frei Lei­tungs­was­ser in jedes mit­ge­brach­te Trink­ge­fäß abge­füllt wird. „Refill“-Station kann jedes Geschäft oder jede öffent­li­che Ein­rich­tung mit einem Was­ser­hahn und klar defi­nier­ten Öff­nungs­zei­ten wer­den. „Re-fill“-Stationen kön­nen z.B. Bars, Cafés, Schuh­lä­den, Arzt­pra­xen, Dienst­leis­ter wie Steu­er­be­ra­tun­gen oder Muse­en wer­den. Pri­va­te Haus­hal­te kön­nen lei­der nicht teil­neh­men. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www.refill-deutschland.de

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de