Konzert im Advent in der Christkönigkirche

Wollen an den Erfolg im vergangenen Jahr anknüpfen: der Frauenchor „Harmonia“ und die „Voices of Harmony“ mit ihrem Konzert im Advent (Foto: Frauenchor „Harmonia“)
Wol­len an den Erfolg im ver­gan­ge­nen Jahr anknüp­fen: der Frau­en­chor „Har­mo­nia“ und die „Voices of Har­mo­ny“ mit ihrem Kon­zert im Advent (Foto: Frau­en­chor „Har­mo­nia“)

Sun­dern. Nach inten­si­ven Pro­ben und Chor­nach­mit­ta­gen kann das Publi­kum kom­men: Der Frau­en­chor „Har­mo­nia“ und die „Voices of Har­mo­ny“ ver­an­stal­ten zum Beginn der Advents­zeit ein stim­mungs­vol­les Kon­zert in der Sun­derner Christ­kö­nig­kir­che. Unter der Gesamt­lei­tung von Chor­lei­te­rin Regi­na Som­mer pla­nen die Sän­ge­rin­nen ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm. Die Band­brei­te der Chor­mu­sik reicht vom roman­ti­schen „Sal­vum fac regem“ bis zu jaz­zi­gen Klän­gen beim „Carol of the bells“  sowie „Once upon a silent night“.  Außer­dem bekom­men die Chö­re Ver­stär­kung von den Flö­tis­tin­nen Lena Brech­mann und Katha­ri­na Nel­li­us, bei­de Schü­le­rin­nen der Musik­schu­le HSK. Sie wer­den Musik von Ros­siund Uccel­li­ni für Kla­vier und Flö­ten vor­tra­gen. Am Kla­vier beglei­tet wer­den Chö­re und Flö­tis­tin­nen von Anna-Sophie Scze­p­anek (Kamen), die den Sun­dernern bereits durch meh­re­re Kla­vier­kon­zer­te gut bekannt ist.

Die Voices of Har­mo­ny berei­chern das Pro­gramm unter ande­rem mit dem nor­we­gi­schen Volks­lied „En stje­r­ne klar“ sowie der Bal­la­de „You rai­se me up“. Wie bei der „Nacht der Lich­ter“ vor einem Jahr wer­den die Sän­ge­rin­nen wie­der ihr Publi­kum mit Tai­zé­ge­sän­gen zum Mit­sin­gen ein­la­den. Auch besinn­li­che und advent­li­che Tex­te sol­len dazu bei­tra­gen, für eine gute Stun­de den hek­ti­schen All­tag hin­ter sich zu lassen.

„Die­ses Kon­zert wird wie­der eine run­de Sache. Schließ­lich möch­ten wir an den Erfolg im ver­gan­ge­nen Jahr anknüp­fen“, betont Bea­trix Brech­mann aus dem Lei­tungs­team. „Der schöns­te Lohn für die Arbeit  in den ver­gan­ge­nen Wochen wäre daher eine vol­le Kirche.“

Beginn des Kon­zer­tes ist um 17.00 Uhr bei frei­em Ein­tritt, Spen­den neh­men die Sän­ge­rin­nen aber ger­ne entgegen.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: