- Anzeige -

Kölner Dompropst erinnert in Allendorf an Hl. Drei Könige

Die maro­de Erin­ne­rungs­ta­fel an ein gro­ßes Ereig­nis in der Allen­dor­fer Geschich­te wird jetzt vom „Fickel­tün­nes“ erneu­ert und vom Köl­ner Dom­propst ein­ge­weiht. (Foto: Fickeltünnes)

Allen­dorf. Am 31. Okto­ber um 20 Uhr hält der ehem. Vor­sit­zen­de des Köl­ner Dom­ka­pi­tels, Dr. Nor­bert Feld­hoff, in Allen­dorf in „Lüb­kes Grill­werk“ einen 30-minü­ti­gen Vor­trag über die Hl. Drei Köni­ge. Eine bibli­sche Betrach­tung und die Bedeu­tung der Hl. Drei Köni­ge für die Stadt Köln sind Schwer­punk­te des Vor­tra­ges. Dazu lädt der Hei­mat­ver­ein „Fickel­tün­nes“ alle Inter­es­sier­ten herz­lich ein.

Viele Jahre Hausherr im Dom

Dr. Nor­bert Feld­hoff war vie­le Jah­re lang Haus­herr des Köl­ner Domes. Bis zu 20.000 Men­schen täg­lich besu­chen den Köl­ner Dom. Damit ist der Dom die Sehens­wür­dig­keit in Deutsch­land mit den meis­ten Besu­chern. Weit vor dem Schloss Neu­schwan­stein in Bay­ern und den Sehens­wür­dig­kei­ten in Ber­lin. Anläss­lich einer in Köln geplan­ten PEGI­DA-Demons­tra­ti­on hat der Dom­propst kur­zer­hand alle Lich­ter am Köl­ner Dom aus­ge­schal­tet. Dies hat bun­des­wei­te Auf­merk­sam­keit erregt.

Neue Erinnerungstafel

Nach dem Vor­trag wird Dr. Feld­hoff die reno­vier­te Erin­ne­rungs­ta­fel an „Lüb­kes Grill­werk“ (voher: Hotel Clu­te-Simon) ent­hül­len. Die Tafel erin­nert an den Trans­port des gesam­ten Köl­ner Dom­schat­zes nach Klos­ter Weding­hau­sen durch den Allen­dor­fer Fuhr­mann Fried­rich Clu­te-Simon. Dabei sol­len auch die Gebei­ne der Hl. Drei Köni­ge eine Nacht lang in Allen­dorf gestan­den haben. 1803 hat  Clu­te-Simon die Gebei­ne und den Dom­schatz wie­der nach Köln transportiert.
Dies sind bedeu­ten­de Daten in der Köl­ner Stadt­ge­schicht und der Geschich­te des kur­köl­ni­schen Sauerlandes.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de