- Anzeige -

Kli­ni­kum lädt zum Dia­be­tes-Info­tag ein

Das Orga­ni­sa­ti­ons­team des Dia­be­tes­tags des Kli­ni­kums. (Foto: Klinikum)

Neheim. „Über 7 Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land lei­den an Dia­be­tes. Und die Zahl wächst – auch im Sauer­land“, sagt Dr. med. Ste­fan Probst, Chef­arzt der Kli­nik für Inne­re Medi­zin, Schwer­punkt Dia­be­to­lo­gie & Rheu­ma­to­lo­gie am Kli­ni­kum Arns­berg, und lädt zum Dia­be­tes-Info­tag ein.

Zahl der Erkrank­ten steigt rasant

Vor allem die Zahl der Men­schen, die an Dia­be­tes Typ 2 lei­den, steigt rasant. Die­se Erkran­kung ver­ur­sacht häu­fig zunächst kei­ne Beschwer­den, führt unbe­han­delt für die Betrof­fe­nen jedoch zu erns­ten Fol­ge­er­kran­kun­gen. Denn ein erhöh­ter Blut­zu­cker schä­digt die klei­nen und gro­ßen Gefä­ße. Es kann zu Schlag­an­fall, Herz­in­farkt, Nie­ren­lei­den, Ampu­ta­tio­nen oder Erblin­dun­gen kom­men. „Dia­be­tes kann man zwar nicht im klas­si­schen Sinn hei­len. Aber rich­tig ein­ge­stellt und mit ent­spre­chen­der Schu­lung kann jeder Pati­ent mit Dia­be­tes gut und ohne gro­ße Ein­schrän­kun­gen leben“, so Dr. Probst.

Prä­ven­ti­on und Behand­lung von Typ2 Diabetes

Wie das geht und was es in Prä­ven­ti­on und Behand­lung von Typ2 Dia­be­tes neu­es gibt, dar­über möch­ten Dr. Probst und das Team des The­ra­pie­zen­trums beim Info­tag Dia­be­tes infor­mie­ren. Der Infor­ma­ti­ons­tag fin­det statt, am Samstag,14. Okto­ber 2017, ab 14 Uhr, in der Bil­dungs­stät­te des Kli­ni­kums im Nehei­mer Kai­ser­haus. Die Refe­ren­ten ste­hen im Anschluss für indi­vi­du­el­le Fra­gen zur Ver­fü­gung. Außer­dem wer­den in einer klei­nen Aus­stel­lung wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Gesprächs­an­ge­bo­te zu Prä­ven­ti­on und Leben mit Dia­be­tes ange­bo­ten. Der Ein­tritt ist frei.

  • Ter­min: Sams­tag, 14. Okto­ber 2017, 14 bis ca. 17 Uhr, Bil­dungs­stät­te Kli­ni­kum Arns­berg, Möhne­st­ra­ße 55 (Kai­ser­haus, Ein­gang Ost), 59755 Arnsberg-Neheim
  • Wei­te­re Infos und Ter­mi­ne unter: www.klinikum-arnsberg.de/termine

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de