- Anzeige -

Kli­ni­kum Hoch­sauer­land inves­tiert 3,5 Mio. Euro in Moder­ni­sie­rung des Karo­li­nen-Hos­pi­tals

Chef­arzt Dr. med. Hart­wig Schnell

Hüs­ten. Die Pati­en­ten wird es freu­en: Die Sta­tio­nen und Neben­räu­me im Kli­ni­kum-Hoch­sauer­land Stand­ort Karo­li­nen Hos­pi­tal wer­den moder­ner und kom­for­ta­bler. Dazu wer­den sie­ben Sta­tio­nen umfas­send saniert. Begon­nen wird Mit­te Okto­ber, zunächst mit der Sanie­rung der Sta­tio­nen 1b und 1c. Dafür sind rund vier Mona­te ange­setzt. Danach folgt, rol­lie­rend eine nach der ande­ren, die Sanie­rung von fünf wei­te­ren Sta­tio­nen. Je Sta­ti­on inves­tiert das Kli­ni­kum Hoch­sauer­land ca. 500.000 EUR, ins­ge­samt wer­den also rund 3,5 Mio. EUR in die­se Maß­nah­men gesteckt. Bis die letz­te der sie­ben Sta­tio­nen saniert ist, wird es rund zwei­ein­halb Jah­re dau­ern.

Attrak­ti­vi­tät des Hau­ses wird gestei­gert

Mit der nach­hal­ti­gen Sanie­rung der in die Jah­re gekom­me­nen Sta­tio­nen am Stand­ort Karo­li­nen-Hos­pi­tal will das Kli­ni­kum die Unter­brin­gungs­qua­li­tät für Pati­en­ten deut­lich ver­bes­sern. Bestand­teil des umfang­rei­chen Moder­ni­sie­rungs­vor­ha­bens sind u.a.: hel­le und anspre­chen­de Gestal­tung der Pati­en­ten­zim­mer in fri­schen Far­ben, Moder­ni­sie­rung der Innen­aus­stat­tung, Erneue­rung der Pati­en­ten­bä­der sowie der Heiz­flä­chen, Ein­bau neu­er, grö­ße­rer und schall­ge­dämm­ter Zim­mer­tü­ren, Erneue­rung der Boden­be­lä­ge in den Sta­ti­ons­be­rei­chen bis hin zur teil­wei­sen Erneue­rung der elek­tro­tech­ni­schen und ver­sor­gungs­tech­ni­schen Infra­struk­tur (WLAN, Trink­was­ser, Hei­zung, medi­zi­ni­sche Gase, Ruf­an­la­ge, etc.).

Tem­po­rä­re Ver­la­ge­rung der Gas­tro­en­te­ro­lo­gie in das St. Johan­nes-Hos­pi­tal ist Vor­aus­set­zung

Da alle Arbei­ten bei lau­fen­dem Kran­ken­haus­be­trieb durch­ge­führt wer­den müs­sen und für Pati­en­ten und Per­so­nal mög­lichst wenig Ein­schrän­kun­gen ent­ste­hen sol­len, wird für die Dau­er der Arbei­ten eine soge­nann­te „Rota­ti­ons­sta­ti­on“ ein­ge­rich­tet. In die Rota­ti­ons­sta­ti­on zie­hen dann vor­über­ge­hend die Sta­tio­nen ein, die jeweils von Umbau­ar­bei­ten betrof­fen sind. Um den dafür not­wen­di­gen Platz zu schaf­fen, muss die Kli­nik für Inne­re Medi­zin und Gas­tro­en­te­ro­lo­gie vor­über­ge­hend an den Stand­ort St. Johan­nes-Hos­pi­tal ver­la­gert wer­den. Chef­arzt Dr. med. Hart­wig Schnell und sein Team wer­den daher ab dem 01.10. in Neheim für die Pati­en­ten mit inter­nis­ti­schen Erkran­kun­gen da sein.

Nach Abschluss der Sanie­rungs­ar­bei­ten wird die Kli­nik wie­der ins Karo­li­nen-Hos­pi­tal zurück­keh­ren. Herz- und Gefäß­er­kran­kun­gen wer­den unver­än­dert im Karo­li­nen-Hos­pi­tal behan­delt.

Kon­takt­da­ten Inne­re Medi­zin und Gas­tro­en­te­ro­lo­gie ab 01.10.2018

Kli­ni­kum Hoch­sauer­land Stand­ort St. Johan­nes-Hos­pi­tal Neheim
Kli­nik für Inne­re Medi­zin und Gas­tro­en­te­ro­lo­gie
Chef­arzt Dr. med. H. Schnell
Tel. 02932 / 980–243101
Spring­ufer 7, 59755 Arns­berg-Neheim

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de