- Anzeige -

Klei­ner Brand im Schalt­schrank bei Reno De Medi­ci schnell gelöscht

Kräf­te der Feu­er­wehr Arns­berg konn­ten sich beim Ein­satz an der Fir­ma Reno De Medi­ci auf die Kon­trol­le des Brand­or­tes und die Belüf­tung kon­zen­trie­ren. (Foto: FW Arns­berg)

Arns­berg. Am Don­ners­tag vor­mit­tag wur­de die Feu­er­wehr Arns­berg zu einem Feu­er auf dem Gelän­de der Fa. Reno De Medi­ci an der Stra­ße „Zur Feld­müh­le“ geru­fen. Im Kel­ler des Kan­ti­nen­be­rei­ches war es zu einem Feu­er in einem Schalt­schrank gekom­men.

Betriebs­feu­er­wehr und Per­so­nal reagie­ren schnell und rich­tig

Bei Ein­tref­fen der ers­ten Kräf­te von der Wache Arns­berg hat­ten Mit­glie­der der Betriebs­feu­er­wehr sowie des Küchen­per­so­nals schon schnell und fach­kun­dig gehan­delt. Sie lösch­ten den klei­nen Brand mit einem geeig­ne­ten Feu­er­lö­scher. Wehr­leu­te unter Atem­schutz ver­schaff­ten sich im Kel­ler des Kan­ti­nen­be­reichs zudem einen Über­blick und kon­trol­lier­ten den Schalt­schrank und die Umge­bung nach Glut­nestern oder ent­stan­de­nen Schä­den. Der beim Feu­er ent­stan­de­ne Qualm wur­de mit einem klei­nen Lüf­ter aus dem Gebäu­de gebla­sen. Nach rund 45 Minu­ten konn­ten alle ein­ge­setz­ten Kräf­te wie­der abrü­cken und den Weg unter die Duschen neh­men oder wie­der an die Arbeit zurück­keh­ren. Das klei­ne Feu­er hat­te kei­nen Ein­fluss auf die Pro­duk­ti­ons­ab­läu­fe bei Reno de Medi­ci.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de