- Anzeige -

Klaus Kai­ser: CDU bleibt die Kom­mu­nal­par­tei in Südwestfalen

Mit der Kommunalwahl zufrieden: von links nach rechts Thorsten Schick MdL, stellvertretender CDU-Bezirksvorsitzender, Landrat Thomas Gemke und der CDU-Bezirksvorsitzende Klaus Kaiser MdL. (Foto: CDU)
Mit der Kom­mu­nal­wahl zufrie­den: von links nach rechts der stellv. CDU-Bezirks­vor­sit­zen­de Thors­ten Schick MdL, MK-Land­rat Tho­mas Gemke und der CDU-Bezirks­vor­sit­zen­de Klaus Kai­ser MdL. (Foto: CDU)

 
Süd­west­fa­len. Sicht­lich zufrie­den mit den Ergeb­nis­sen der Wah­len der CDU in Süd­west­fa­len war der Vor­sit­zen­de der CDU-Süd­west­fa­len, der Arns­ber­ger Klaus Kai­ser. Wäh­rend der jüngs­ten Vor­stands­sit­zung dank­te er ins­be­son­de­re dem wie­der­ge­wähl­ten Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ten Dr. Peter Lie­se für sei­nen enga­gier­ten Wahl­kampf. Er habe soli­de und gute Arbeit für Süd­west­fa­len in den ver­gan­ge­nen Jah­ren gemacht und hat ent­spre­chend über­pro­por­tio­nal gut abge­schnit­ten. Lie­se selbst war mit 42 Pro­zent Stimm­an­teil auch sehr zufrie­den, zumal 22 wei­te­re Par­tei­en bei der Euro­pa­wahl ange­tre­ten sei­en. Der stell­ver­tre­ten­de Bezirks­vor­sit­zen­de und Kreis­vor­sit­zen­de der CDU im Mär­ki­schen Kreis, Thors­ten Schick MdL, ergänz­te: „Der Euro war ein zen­tra­les The­ma in Wahl­kampf. Er ist nicht nur für die Bür­ger prak­tisch, son­dern auch für die export­ori­en­tier­ten Unter­neh­men in Süd­west­fa­len wich­tig und die Wäh­ler haben damit den Ein­satz von Peter Lie­se und der Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel für den Euro und Euro­pa honoriert“.

CDU stellt Mehr­heit der Bür­ger­meis­ter in Südwestfalen

Auch wenn aus Sicht des Arns­ber­ger Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Kai­ser die Ergeb­nis­se in den fünf Kreis­ver­bän­den sehr unter­schied­lich aus­fie­len, so konn­te er fest­stel­len, dass die CDU wei­ter­hin 32 von 59 Bür­ger­meis­tern stellt. Zudem besteht die Chan­ce bei der Stich­wahl am 15. Juni auf fünf wei­te­re Chef­ses­sel in den Rat­häu­sern. Dar­über hin­aus stellt die CDU in Soest mit der stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den des Bezirks­ver­bands, Eva Irr­gang, die Land­rä­tin, mit Frank Becke­hoff in Olpe und Dr. Karl Schnei­der im Hoch­sauer­land­kreis zwei Land­rä­te. „Dies macht deut­lich, dass die CDU die Kom­mu­nal­par­tei in Süd­west­fa­len ist und wir wei­ter­hin das Lebens­ge­fühl der Men­schen tref­fen und vor Ort ver­an­kert sind“, so Kai­ser. Opti­mis­tisch blick­te Kai­ser zusam­men mit Tho­mas Gemke auf die Stich­wahl um das Land­rats­amt im Mär­ki­schen Kreis. Gemke habe mit über 48 Pro­zent ein sehr gutes Ergeb­nis im ers­ten Wahl­gang gegen fünf wei­te­re Mit­be­wer­ber ein­ge­fah­ren. Jetzt gilt es, den 17 Pro­zent Vor­sprung am 15. Juni in einen Wahl­sieg aus­zu­bau­en, damit Tho­mas Gemke an der Spit­ze des Mär­ki­sche Kreis wei­ter­hin gute Poli­tik für die Bür­ger im Mär­ki­schen Kreis machen kann. Auch sei es mit Blick auf den wei­te­ren Pro­zess der Regio­na­le wich­tig, dass der Sie­ge­ner Land­rat Paul Breu­er die Stich­wahl gewin­ne, so Kai­ser abschließend.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de