- Anzeige -

Klaus Kai­ser: 80.000 Euro für Rad- und Fuß­ver­kehr in Sun­dern und Arnsberg

Klaus Kai­ser (Foto: privat)

Düsseldorf/ Hoch­sauer­land­kreis. Das NRW-Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um hat in die­ser Woche den ers­ten Teil des „För­der­pro­gramms Nah­mo­bi­li­tät 2021“ ver­öf­fent­licht. Mit hohen Sum­men ist erst­mals auch der Bund für Pro­jek­te vor Ort mit dabei. 156 Maß­nah­men in ganz Nord­rhein-West­fa­len wer­den mit rund 50 Mil­lio­nen Euro geför­dert – auch Sun­dern und Arns­berg kön­nen hier­von pro­fi­tie­ren, erklärt der CDU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Klaus Kai­ser. Die För­der­quo­te der Gel­der von Bund und Land NRW betra­ge für Kom­mu­nen 80 bis 95 Prozent.

32.000 Euro für Öffent­lich­keits­ar­beit Nahmobilität

„Mobi­li­tät bes­ser, siche­rer und sau­be­rer zu machen, ist das Ziel unse­rer Ver­kehrs­po­li­tik in Nord­rhein-West­fa­len. Nicht erst seit der Coro­na-Pan­de­mie erlebt das Fahr­rad einen wah­ren Boom. Immer mehr Men­schen in NRW nut­zen ihr Rad oder E‑Bike in der Frei­zeit und für den täg­li­chen Weg zur Arbeit. Gut aus­ge­bau­te Rad- und Fuß­we­ge bedeu­ten des­halb neben mehr Sicher­heit mehr Lebens­qua­li­tät in unse­ren Kom­mu­nen“, so Klaus Kai­ser. Nord­rhein-West­fa­len und der Bund unter­stüt­zen Städ­te und Gemein­den finan­zi­ell, den Rad- und Fuß­gän­ger­ver­kehr vor Ort zu ver­bes­sern. So wer­de Krei­sen, Städ­ten und Gemein­den gehol­fen, die bei­spiels­wei­se in Rad- und Geh­we­ge oder Fahr­rad­ab­stell­an­la­gen, Lade­sta­tio­nen für Pedel­ecs, Weg­wei­sungs­sys­te­me oder in ihre Öffent­lich­keits­ar­beit inves­tie­ren. Auch Sun­dern und Arns­berg pro­fi­tier­ten direkt vom För­der­pro­gramm Nah­ver­kehr 2021. Sun­dern kann 48.500 Euro für den Rad­weg am Sor­pe-Vor­be­cken in Ame­cke aus dem Pro­gramm abru­fen. Arns­berg erhält 32.000 Euro für die Öffent­lich­keits­ar­beit Nah­mo­bi­li­tät 2021.

Kai­ser: „Wir wol­len mit der För­de­rung der Nah­mo­bi­li­tät ein attrak­ti­ves Ver­kehrs­we­ge­netz aus­bau­en, aus dem jeder Ein­zel­ne wäh­len kann. Damit leben wir nicht nur gesün­der, son­dern tun auch etwas für das Klima.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de