Kindergarten Hagen freut sich über Zertifizierung zur Naturpark-Kita

Der Kin­der­gar­ten Hagen freut sich gemein­sam mit den Ver­ant­wort­li­chen des Natur­parks Sauer­land Rot­haar­ge­bir­ge über die Aus­zeich­nung zur Natur­park-Kita. (v.l.n.r.:) Natur­park Geschäfts­füh­rer Det­lef Lins, Kin­der­gar­ten­lei­te­rin Ange­la Kasch­ka, Bür­ger­meis­ter Klaus-Rai­ner Wil­le­ke, Natur­park Regio­nal­ma­na­ger HSK Dirk Zim­mer­mann.
(Foto: Natur­park Sauer­land Rothaargebirge)

Sundern/Hagen. Am 19.05.2022 konn­ten sich die Kin­der und Mit­ar­bei­te­rin­nen vom Kin­der­gar­ten Hagen über ihre
Zer­ti­fi­zie­rung zur Natur­park-Kita freu­en. Det­lef Lins, Geschäfts­füh­rer des Natur­parks Sauer­land Rot­haar­ge­bir­ge und Dirk Zim­mer­mann, Natur­park-Regio­nal­ma­na­ger des HSK, kamen mit eini­gen Über­ra­schun­gen im Gepäck nach Hagen. In Anwe­sen­heit von Bür­ger­meis­ter Klaus-Rai­ner Wil­le­ke und Abtei­lungs­lei­ter Björn Alle­feld sowie Frau Stra­ede vom Eltern­rat wur­de die Zer­ti­fi­zie­rungs­ur­kun­de überreicht.

Zweite Naturpark-Kita im HSK

Der Kin­der­gar­ten Hagen ist nun bun­des­weit der 50., im Natur­park Sauer­land Rot­haar­ge­bir­ge der 4. und im HSK der 2. Kin­der­gar­ten, der sich Natur­park-Kita nen­nen darf. Ange­la Kasch­ka bedank­te sich bei all ihren Kol­le­gin­nen, dass sie die­se Zer­ti­fi­zie­rung durch ihren Ein­satz mög­lich gemacht haben, beson­ders bei Petra Tol­le, die alles gesam­melt und ver­schrift­licht hat.

Feierlichkeit mit offizieller Enthüllung der Plakette von Bürgermeister Klaus-Rainer Willeke

Die Kin­der über­rasch­ten die Gäs­te mit klei­nen Dar­bie­tun­gen zu Schne­cken, Rau­pen und zur Müll­tren­nung. Det­lef Lins freu­te sich in sei­nem kur­zen Gruß­wort über die zahl­rei­chen Akti­vi­tä­ten der Kita wie z.B. die gepflanz­ten Obst­bäu­me oder zahl­rei­che Exkur­sio­nen und gab sei­ner Hoff­nung Aus­druck, dass durch die enge zukünf­ti­ge Zusam­men­ar­beit hier noch wei­te­re Akzen­te gesetzt wer­den kön­nen. Dirk Zim­mer­mann stell­te sodann unter Mit­hil­fe von Jakob Frei­burg die Ent­de­cker­wes­ten vor, in denen alles Platz hat, was rich­ti­ge Forscher/innen und Entdecker/innen so brau­chen. Kom­pass, Lupen, Pflan­zen­be­stim­mungs­kar­ten und eini­ges mehr. Zum Schluss der Zere­mo­nie ent­hüll­te Bür­ger­meis­ter Klaus-Rai­ner Wil­le­ke die offi­zi­el­le Pla­ket­te am Ein­gang, mit der die Kita auch nach außen die Zer­ti­fi­zie­rung doku­men­tie­ren kann.

Kinder und Eltern für Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit sensibilisieren

Vor­aus­set­zung um Natur­park-Kita zu wer­den ist eine Koope­ra­ti­on zwi­schen dem Natur­park Sauer­land Rot­haar­ge­bir­ge und dem Trä­ger, hier die Stadt Sun­dern. In der Kon­zep­ti­on des Kin­der­gar­tens müs­sen die The­men Nach­hal­tig­keit, Natur und Umwelt ver­an­kert sein. Teil der Zer­ti­fi­zie­rung ist es, zu doku­men­tie­ren, in wel­cher Form dies den Kin­dern in der Pra­xis näher­ge­bracht wird. Bei­spiels­wei­se durch Pro­jek­te, Exkur­sio­nen und Nach­hal­tig­keit beim Ein­kauf im orts­an­säs­si­gen Dorf­la­den. Die­ser legt beson­de­ren Wert auf regio­na­le und unver­pack­te Pro­duk­te. Der Natur­park Sauer­land Rot­haar­ge­bir­ge unter­stützt u.a. in dem er dem Kin­der­gar­ten Mög­lich­kei­ten in der Regi­on auf­zeigt, Natur zu erle­ben, Kon­tak­te zu Ran­gern, Betrie­ben und ande­ren Koope­ra­ti­ons­part­nern ver­mit­telt und die Erzie­he­rin­nen auf spe­zi­el­le Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te hin­weist. Ein lang­fris­ti­ges Ziel der Koope­ra­ti­on zwi­schen Kin­der­gar­ten und dem Natur­park Rot­haar­ge­bir­ge ist es, die Kin­der und die Eltern für Natur, Umwelt und Nach­hal­tig­keit zu sen­si­bi­li­sie­ren. Viel­leicht kann dies dazu bei­tra­gen, dass den Kin­dern bewusst wird in welch schö­ner Land­schaft sie leben und dass die­se zu erhal­ten sich lohnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kita Hagen)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: