- Anzeige -

Kar­di­nal Woel­ki wür­digt Arns­bergs his­to­ri­sche Ret­tungs­tat

Arnsberg/Köln/Rom. Im Rah­men des  ein­drucks­vol­len Pon­ti­fi­kal­amts im Köl­ner Dom aus Anlass des 850-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums der Über­füh­rung der Gebei­ne der Hei­li­gen Drei Köni­ge von Mai­land nach Köln erin­ner­te der neue Köl­ner Kar­di­nal Rai­ner Maria Woel­ki dar­an, dass „Arns­berg die Gebei­ne der Hei­li­gen Drei Köni­ge und ihren Schrein vor der Ver­nich­tung durch die Fran­zö­si­sche Revo­lu­ti­ons­trup­pen. geret­tet hat“.

Der Dreikönigsschrein im Kölner Dom beherhergt die Reliquien der Heiligen Drei Könige. (Foto: wedinghausen.de)
Der Drei­kö­nigs­schrein im Köl­ner Dom beher­bergt die Reli­qui­en der Hei­li­gen Drei Köni­ge, die vor über 200 Jah­ren in Arns­berg ver­steckt waren. (Foto: wedinghausen.de)

In einer Geheim­ak­ti­on waren im Jahr 1792 Gebei­ne und Schrein der Hei­li­gen Drei Köni­ge sowie der gesam­te Dom­schatz quer durchs unweg­sa­me Sauer­land nach Arns­berg gebracht und dort für knapp zehn Jah­re im Klos­ter Weding­hau­sen ver­steckt wor­den. Orga­ni­siert und durch­ge­führt hat­te den Trans­port mit rund 30 Wagen der Sun­derner Fuhr­mann Fried­rich Clu­te-Simon aus Allen­dorf.

Propst Bött­cher in vier­köp­fi­ger päpst­li­cher Dele­ga­ti­on

Auch Papst Fran­zis­kus wür­dig­te die Ret­tungs­tat Arns­bergs als Zufluchts­ort der Hei­li­gen Drei Köni­ge. Er berief den Propst von Arns­berg, Huber­tus Bött­cher, der auch Dechant von Arns­berg und Sun­dern ist, in die vier­köp­fi­ge Dele­ga­ti­on, die den Papst heu­te bei den Jubi­lä­ums­fei­ern in Köln ver­tritt. Die päpst­li­che Dele­ga­ti­on wird ange­führt vom Kar­di­nal von Mai­land.

Arns­bergs Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel freu­te sich über die Aner­ken­nung der his­to­ri­schen Leis­tung Arns­bergs:. „Wir haben ja dann auch das aus Köln geflo­he­ne Dom­ka­pi­tel bei uns auf­ge­nom­men.“ Humor­voll füg­te er an: „Ohne Arns­berg wür­de es heu­te kei­ne Jubi­lä­ums­fei­er „850 Jah­re Hei­li­ge Drei Köni­ge in Köln“ geben.“ Vogel wei­ter: „So aber freut sich Arns­berg mit Köln, Rom und der katho­li­schen Welt­kir­che über das Jubi­lä­um.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de