- Anzeige -

Jungschützen der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft laden zum Jungschützencup 2023

Ver­eins­fuß­ball mal anders – Nach 2020 laden die Arns­ber­ger Jung­schüt­zen auch die­ses Jahr wie­der alle inter­es­sier­te Besu­che­rin­nen und Besu­cher, bei frei­em Ein­tritt, zu „Breuhahn‘s Jung­schüt­zen­cup“. (Foto: (v.l.n.r.) Ver­tre­ter der Jung­schüt­zen­kom­mis­si­on: Hen­ning Stock­mann, Mar­kus Wul­ff, Hen­drik Drees und Jung­schüt­zen­kö­nig Chris­to­pher Kurth © Jung­schüt­zen­kom­mis­si­on ABSG)

Arns­berg. Nach der coro­nabe­ding­ten Pau­se ver­an­stal­ten die Jung­schüt­zen der Arns­ber­ger Bür­ger­schüt­zen­ge­sell­schaft am Sams­tag, den 04.02.2023, wie­der „Breuhahn‘s Jung­schüt­zen­cup“ in der Arns­ber­ger Rund­turn­hal­le. Die Ver­an­stal­tung war 2020 ein vol­ler Erfolg und soll Jung­schüt­zen in der Regi­on mit einem ein­zig­ar­ti­gen Kon­zept unter­ein­an­der ver­net­zen. Es tre­ten Jung­schüt­zen aus umlie­gen­den Schüt­zen­ver­ei­nen im Hal­len­fuß­ball gegen­ein­an­der an und kämp­fen um die ers­ten Plät­ze für attrak­ti­ve Prei­se wie Sta­di­on­kar­ten beim FC Schalke.

Teamgeist stärken und Kontakte knüpfen

„Das Beson­de­re an die­sem Tur­nier ist, dass die teil­neh­men­den Ver­ei­ne die Mög­lich­keit haben, einer­seits inner­halb ihres Ver­ei­nes den Team­geist zu stär­ken und ande­rer­seits die Ver­ei­ne unter­ein­an­der Kon­tak­te knüp­fen kön­nen und von­ein­an­der ler­nen kön­nen“ so Hen­drik Drees, Vor­sit­zen­der der Jung­schüt­zen­kom­mis­si­on. „Die För­de­rung der Jugend­ar­beit im Schüt­zen­ver­ein ist ein wich­ti­ges The­ma, wel­ches wir unter ande­rem mit unse­rem Tur­nier ange­hen wollen.“

Im Vor­der­grund steht an die­sem Tag der Spaß. Damit das Tur­nier umso span­nen­der wird, freu­en sich die Arns­ber­ger Jung­schüt­zen über zahl­rei­che Besu­che­rin­nen und Besu­cher, der Ein­tritt ist kos­ten­los. Los geht es ab 12 Uhr in der Rund­turn­hal­le in Arnsberg.

Hintergrund

Die Jung­schüt­zen­kom­mis­si­on hat sich im Jahr 2017 gegrün­det und küm­mert sich um die Inter­es­sen der Jung­schüt­zen der Arns­ber­ger Bür­ger­schüt­zen­ge­sell­schaft. Ziel ist es, die Jung­schüt­zen zu orga­ni­sie­ren und als Bin­de­glied inner­halb der Gesell­schaft zu fun­gie­ren. Durch Aus­flü­ge, Ver­an­stal­tun­gen und ein Mit­ein­an­der soll der Zusam­men­halt der jun­gen Mit­glie­derin­nen und Mit­glie­der gestärkt wer­den. Lang­fris­tig soll eine kom­pa­nie­über­grei­fen­de sys­te­ma­ti­sche Jugend­ar­beit auf­ge­baut wer­den, um den Ver­ein auch in Zukunft zu stärken.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: ABSG)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de