- Anzeige -

Jun­ge Uni­on Sun­dern will bei Ska­ter­an­la­ge mit­pla­nen – Fra­gen an den Bür­ger­meis­ter

Sun­dern. Mit Ver­wun­de­rung hat die Jun­ge Uni­on Sun­dern der Pres­se ent­nom­men, dass nun die Ska­ter­an­la­ge im Schwein­s­ohl geschlos­sen und abge­baut wur­de. Dies soll aus Grün­den der man­geln­den Ver­kehrs­si­cher­heit erfolgt sein.

Fra­gen an den Bür­ger­meis­ter

Aus die­sem Grund hat die Jun­ge Uni­on den Bür­ger­meis­ter um Beant­wor­tung fol­gen­der Fra­gen gebe­ten:

1)  War­um wur­de die­se Anla­ge nicht regel­mä­ßig gewar­tet, um eine Ver­kehrs­si­cher­heit durch­gän­gig zu gewähr­leis­ten und einen Ver­fall zu ver­hin­dern?
2)  Wenn eine Instand­set­zung der Anla­ge auf Grund ihres Alters nicht mehr aus­reicht, wes­halb wur­de nicht früh­zei­tig eine Neu­errich­tung die­ser Anla­ge geplant und im zustän­di­gen Fach­aus­schuss behan­delt?
3)  War­um wird die­se The­ma­tik erst zum The­ma gemacht, wenn die Anla­ge bereits ver­kom­men ist, sodass der Platz geschlos­sen wer­den muss­te?
4)  Laut städ­ti­scher Pres­se­mit­tei­lung sol­len im nächs­ten Jahr 2021 Ideen der Jugend­li­chen für einen neu­en Ska­ter­park gesam­melt wer­den. Wie­so wird das kom­men­de Jahr abge­war­tet? Wie­so wer­den die Jugend­li­chen nicht bereits jetzt betei­ligt, um ihnen zei­tig solch ein Ange­bot machen zu kön­nen?

Jugend ein­bin­den

„Wir sind sehr ent­täuscht, dass die­se Anla­ge nun geschlos­sen wer­den muss und for­dern aus­drück­lich eine schnellst­mög­li­che Ein­bin­dung der Jugend, um über eine Neu­errich­tung zu spre­chen“, so Adam Wal­c­zak, Micha­el Albers und Fabi­an Blo­me als Unter­zeich­ner der Anfra­ge. Hier­bei gilt es auch zu prü­fen, ob der Wunsch nach einem rei­nen Ska­ter­park besteht oder auch Kom­bi­na­tio­nen bzw. Alter­na­ti­ven von den Jugend­li­chen gewünscht sind.

Ein Stück Auf­ent­halts­qua­li­tät ver­lo­ren gegan­gen

„Durch den Abbau der Anla­ge ist ein Stück Auf­ent­halts­qua­li­tät für die Jugend in Sun­dern ver­lo­ren gegan­gen. Mit einer sach­ge­rech­ten Pla­nung hät­te dies ver­hin­dert wer­den kön­nen. Nun muss zumin­dest ab sofort an einem Ersatz gear­bei­tet wer­den“, for­dert die Jun­ge Uni­on Sun­dern

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de