von

Jun­ge Uni­on Brüs­sel macht in Neheim Wahl­kampf für Patrick Sen­s­burg

Mit­glie­der der Jun­gen Uni­on Brüs­sel kom­men zum Wahl­kampf­ein­satz ins Sauer­land. Dar­über freut sich auch der süd­west­fä­li­sche CDU-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Dr. Peter Lie­se. V.l. Kris­te­l­i­na Tone­va (Bei­sit­ze­rin), Frie­de­ri­ke Neu­haus (Geschäfts­füh­re­rin), die aus Neheim stammt und für den Zen­tral­ver­band des Deut­schen Hand­werks in Brüs­sel arbei­tet, Peter Lie­se (CDU-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ter), Chris­ti­an Staat (Vor­sit­zen­der der JU Brüs­sel und per­sön­li­cher Refe­rent von Kom­mis­sar Oet­tin­ger) und Kai Zen­ner (Mit­glied). (Foto: Euro­pa­bü­ro)

Neheim. Die Jun­ge Uni­on Brüs­sel kommt zu einem Wahl­kampf­ein­satz ins Sauer­land. Am Sams­tag, 23. Sep­tem­ber wer­den die Mit­glie­der der CDU-Nach­wuchs­or­ga­ni­sa­ti­on der EU-Haupt­stadt Brüs­sel im Sauer­land den hei­mi­schen Kan­di­da­ten Patrick Sen­s­burg unter­stüt­zen. Los geht es um 10 Uhr in der Nehei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne beim Wahl­kampf­stand. Hier wird auch der süd­west­fä­li­sche CDU-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Dr. Peter Lie­se dabei sein. Anschlie­ßend geht es wei­ter zum Haus­tür­wahl­kampf.

Gebür­ti­ge Nehei­me­rin Frie­de­ri­ke Neu­haus dabei

”Wir sind jun­ge, enga­gier­te Euro­pä­er, die in Brüs­sel täg­lich mit dem euro­päi­schen Pro­jekt zu tun haben. Klar ist aber auch: das Sauer­land ist genau­so von Euro­pa berührt wie Brüs­sel. Unser Anlie­gen ist es daher, auch in den Regio­nen für ein star­kes und zukunfts­fä­hi­ges Euro­pa zu wer­ben. Dies gibt aus unse­rer Sicht am bes­ten mit Ange­la Mer­kel und der CDU”, begrün­de­te die gebür­ti­ge Nehei­me­rin Frie­de­ri­ke Neu­haus, die sich in der Jun­gen Uni­on Brüs­sel enga­giert, den von ihr ange­reg­ten Besuch.

Peter Lie­se freut sich über das Enga­ge­ment der CDU-Nach­wuchs­or­ga­ni­sa­ti­on. „Es ist für mich eine ganz beson­de­re Ehre, dass die Brüs­se­ler JU aus­ge­rech­net nach Süd­west­fa­len kommt. Es hät­te ja auch vie­le ande­re Orte in Deutsch­land geben kön­nen, um sich am Tag vor der Wahl zu enga­gie­ren. Gera­de aus euro­päi­scher Sicht ist es wich­tig, dass Ange­la Mer­kel Kanz­le­rin bleibt. In vie­len Län­dern der Welt regie­ren unkal­ku­lier­ba­re Per­so­nen, daher brau­chen wir eine Bun­des­kanz­le­rin, die in schwie­ri­gen Zei­ten küh­len Kopf behält und unser Land sowie Euro­pa mit ruhi­ger Hand führt“, so der CDU Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te abschlie­ßend.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Schon gelesen?