- Anzeige -

Junge Inliner erhalten Förderung durch die Bürgerstiftung Sundern

Im Bild Matthias Ostrop, Vorsitzender der Bürgerstiftung Sundern, und die Trainer Renate Schmidt und Birgit Erdélyi sowie ein Teil der Inline-Abteilung (Foto: Bürgerstiftung Sundern)
Im Bild Mat­thi­as Ostrop, Vor­sit­zen­der der Bür­ger­stif­tung Sun­dern, und die Trai­ner Rena­te Schmidt und Bir­git Erdé­lyi sowie ein Teil der Inli­ne-Abtei­lung (Foto: Bür­ger­stif­tung Sundern)

Sun­dern. Gro­ße Freu­de bei den Jugend­li­chen Inli­nern des Ski­club Sun­dern: Die Bür­ger­stif­tung hat mit einem För­der­be­trag von 750 Euro eini­ge drin­gend erfor­der­li­che Neu­an­schaf­fun­gen ermög­licht. Das vor­han­de­ne Mate­ri­al war bereits älter als zehn Jah­re und in einem kaum noch ver­wend­ba­ren Zustand. „Sicher­heit zuerst“, davon konn­te sich Mat­thi­as Ostrop, Vor­sit­zen­der der Son­dern­der Bür­ger­stif­tung, ver­ge­wis­sern. Ohne Hel­me und Arm- und Knie­scho­ner geht bei den Inli­nern nichts.
Im Som­mer trai­niert die jun­ge Trup­pe mitt­wochs auf dem Gelän­de der Fa. Buch­he­is­ter im Kar­weg; im Herbst und Win­ter erfolgt das Trai­ning in der Schüt­zen­hal­le in West­fen­feld. „Jeder, der Inter­es­se hat, kann sich bei unse­rem Ver­ein mel­den und sich selbst einen Ein­druck ver­schaf­fen.“, so Rena­te Schmidt vom Skiclub.
Genaue­re Infor­ma­tio­nen zu den Trai­nings­zei­ten, dem Trai­nings­ort und den Ansprech­part­nern gibt es unter: www.skiclub-sundern.de/f‑skaten.htm.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de