- Anzeige -

Jugend­li­che wer­fen Gegen­stän­de auf Fahrbahn

Neheim. Vier jun­ge Män­ner stell­te die Poli­zei am Sams­tag auf dem Nehei­mer Tun­nel. Die Arns­ber­ger ste­hen im Ver­dacht Gegen­stän­de auf die dar­un­ter­lie­gen­de Goe­the­stra­ße gewor­fen zu haben.

Gegen 21:45 Uhr wur­de die Poli­zei über die her­ab­fal­len­den Gegen­stän­de infor­miert. Ein Kar­ton lan­de­te knapp neben einem Auto. Ein ande­res Auto konn­te nicht mehr aus­wei­chen und fuhr gegen den Kar­ton. Der Fah­rer die­ses Autos sowie wei­te­re Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu set­zen. Die Poli­zei rück­te mit meh­re­ren Strei­fen­wa­gen an.

Straf­ver­fah­ren eingeleitet

Als die Per­so­nen auf dem Tun­nel­rand ange­spro­chen wur­den, ver­such­ten zwei Män­ner zu flüch­ten. Die­se konn­ten jedoch durch die Beam­ten fest­ge­hal­ten wer­den. Die Poli­zei stell­ten die Per­so­na­li­en der 27‑, 18‑, 16- und 15-jäh­ri­gen Tat­ver­däch­ti­gen sicher. Anschlie­ßend wur­den sie vor Ort ent­las­sen. Ein Straf­ver­fah­ren wur­de ein­ge­lei­tet. Zeu­gen set­zen sich bit­te mit der Poli­zei in Arns­berg unter 02932 – 90 200 in Verbindung.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de