von

Jubi­lä­ums-Meis­ter für ihr Lebens­werk im Hand­werk aus­ge­zeich­net

Die Dia­mant-Meis­ter aus dem Hoch­sauer­land­kreis. (Foto: Mar­kus Kluft / HwK)

Arns­berg. Seit 1973 rich­tet die Hand­werks­kam­mer Süd­west­fa­len tra­di­tio­nell als fest­li­chen Jah­res­ab­schluss die gro­ße Jubi­lä­ums­meis­ter­fei­er aus. Meis­te­rin­nen und Meis­ter, die vor fünf­zig, sech­zig oder sieb­zig Jah­ren den gro­ßen Befä­hi­gungs­nach­weis erbrach­ten, wer­den dort mit einem Gold‑, Dia­mant- oder gar Pla­tin-Meis­ter­brief geehrt.

Gro­ße Viel­falt der Hand­wer­ke

Hand­werks­kam­mer-Prä­si­dent Jochen Ren­fordt (r.) und Haupt­ge­schäfts­füh­rer Meinolf Nie­mand (l.) ehr­ten die Jubi­lä­ums­meis­ter. (Foto: Mar­kus Kluft / HwK)

Das Meis­ter­ju­bi­lä­um sei etwas sehr Beson­de­res und das sol­le auch die Urkun­de unter­strei­chen, beton­te der eine Woche zuvor neu­ge­wähl­te Kam­mer­prä­si­dent Jochen Ren­fordt. Er über­reich­te den Jubilar*innen die auf­wän­dig gestal­te­ten Urkun­den, auf denen mit­tig das all­ge­mei­ne Hand­werks­zei­chen prangt, neben dem rechts und links ins­ge­samt 22 Innungs­zei­chen für die noch weit grö­ße­re Viel­falt der Hand­wer­ke ste­hen.

120 Jubi­la­re in Hüs­ten

In die­sem Jahr waren 32 Diamantmeister*innen und 88 Goldmeister*innen in die Fest­hal­le der Hüs­te­ner Schüt­zen­bru­der­schaft gekom­men, um ihre Urkun­de per­sön­lich in Emp­fang zu neh­men. Die Jubi­la­re, die nicht zur Fei­er anrei­sen konn­ten, wer­den die Urkun­den noch vor Weih­nach­ten per Post erhal­ten. Kam­mer­prä­si­dent Ren­fordt lob­te in sei­ner Fest­an­spra­che das Enga­ge­ment der Jubi­la­re wäh­rend der vie­len Jahr­zehn­te: „Es gab Her­aus­for­de­run­gen, die Sie durch Ihren Ein­satz zu Erfol­gen mach­ten. Dazu war Ihr Unter­neh­mer­geist gefor­dert und das Leben als Meis­ter oder als Meis­te­rin war nicht immer ein­fach. Doch was Sie geschafft haben und was Sie bewegt haben, das ist Ihr per­sön­li­cher Erfolg.“

Rück­blick auf 1959 und 1969

Mit einem unter­halt­sa­men Blick auf die Prü­fungs­jah­re 1959 und 1969 zeich­ne­te Prä­si­dent Ren­fordt das Bild der Zeit, in der die Jubi­la­re zur Meis­ter­prü­fung antra­ten. Der Rück­blick mach­te schlag­licht­ar­tig deut­lich, wie sehr sich die Arbeits­welt, unser Leben und unse­re Gesell­schaft ver­än­dert haben. Die Jubi­la­re im Saal waren kei­ne Zuschau­er auf die­sem Weg, son­dern gestal­te­ten aktiv mit. Mit der Aus­bil­dungs­leis­tung, die sie erbrach­ten, hal­fen sie wei­te­ren Genera­tio­nen, im Hand­werk Fuß zu fas­sen und die Erfolgs­ge­schich­te fort­zu­schrei­ben.

Wie schnell die Zeit ver­geht, mach­te Haupt­ge­schäfts­füh­rer Meinolf Nie­mand in sei­nem Schluss­wort deut­lich. Mit einem Augen­zwin­kern ver­ab­schie­de­te er die Jubi­la­re mit einem Aus­blick auf das nächs­te Jubi­lä­um in zehn Jah­ren: „Der Ter­min für die Fei­er steht schon fest. Es ist der 7. Dezem­ber 2029 um 14.30 Uhr. Sie wis­sen ja wo. Sicher­heits­hal­ber schi­cken wir Ihnen dann aller­dings eine Ein­la­dung.“

Die Gold-Meis­ter aus dem HSK. (Foto: Mar­kus Kluft / HwK)

Die Jubi­la­re aus dem HSK

Den Pla­tin Meis­ter­brief (70 Jah­re) über­reicht bekam …

  • Bri­lon: Tisch­ler­meis­ter Josef Bun­se.

Den Pla­tin Meis­ter­brief (70 Jah­re) zuge­sandt bekommt

  • Best­wig: Maschi­nen­bau­er­meis­ter Ernst Häger.

Den Dia­man­te­nen Meis­ter­brief (60 Jah­re) über­reicht beka­men …

  • Arns­berg: Bäcker­meis­ter Juli­us Probst; Elek­tro­in­stal­la­teur­meis­ter Johan­nes Sie­land; Flei­scher­meis­ter Mar­tin Wirth; Metall­drü­ck­er­meis­ter Wil­helm Schwei­ne­berg.
  • Best­wig: Maler­meis­ter Rein­hard Becker; Tisch­ler­meis­ter Hubert Schrö­der.
  • Bri­lon: Mau­rer­meis­ter Alfons Aßhau­er.
  • Eslo­he: Zim­mer­er­meis­ter Franz Men­ge­ring­haus.
  • Mesche­de: Her­ren­schnei­der­meis­ter Franz-Josef Isen­berg.
  • Ols­berg: Elek­tro­in­stal­la­teur­meis­ter Alfons Strat­mann.
  • Schmal­len­berg: Bäcker­meis­ter Johan­nes Nückel.
  • Win­ter­berg: Schlos­ser­meis­ter Josef Wink­ler.

Den Dia­man­te­nen Meis­ter­brief (60 Jah­re) zuge­sandt bekom­men

  • Bri­lon: Flei­scher­meis­ter Hans Men­ke; Fri­seur­meis­te­rin Mar­got Glan­der; Maler­meis­ter Heri­bert Hen­ne­cke; Mau­rer­meis­ter Ulrich Alt­brod; Tisch­ler­meis­ter Nor­bert Grei­te­mann.
  • Mars­berg: Fri­seur­meis­ter Eber­hard Müt­he­rig; Tisch­ler­meis­ter Josef Becker; Tisch­ler­meis­ter Franz Josef Larenz.
  • Schmal­len­berg: Land­ma­schi­nen­me­cha­ni­ker­meis­ter Wal­de­mar Schramm; Pols­te­rer- und Deko­ra­teur­meis­ter Gün­ther Bücker.
  • Sun­dern: Tisch­ler­meis­ter Franz-Josef Ham­me­ke.
  • Win­ter­berg: Dach­de­cker­meis­ter Alfons Klein­sor­ge.

Den Gol­de­nen Meis­ter­brief (50 Jah­re) über­reicht beka­men …

  • Arns­berg: Elek­tro­in­stal­la­teur­meis­ter Hans Weber; Fär­ber- und Che­misch­rei­ni­ger­meis­ter Hans-Joa­chim Flesch; Gas- und Was­ser­in­stal­la­teur­meis­ter Hein­rich Krau­se; Karos­se­rie- und Fahr­zeug­bau­er­meis­ter Hei­ner Vogel; Klemp­ner­meis­ter Hein­rich Krau­se; Maler- und Lackie­rer­meis­ter Wer­ner Weber; Mecha­ni­ker­meis­ter Sieg­fried Wier­leu­ker; Werk­zeug­ma­cher­meis­ter Wal­ter Bien­stein; Werk­zeug­ma­cher­meis­ter Heinz-Josef Hell­mann; Zen­tral­hei­zungs- und Lüf­tungs­bau­er­meis­ter Edu­ard Gie­se.
  • Best­wig: Schlos­ser­meis­ter Micha­el Klin­ke.
  • Bri­lon: Maler- und Lackie­rer­meis­ter Ger­hard Vor­der­wülbe­cke.
  • Eslo­he: Tisch­ler­meis­ter Bern­hard Schnö­de.
  • Mars­berg: Kraft­fahr­zeug­me­cha­ni­ker­meis­ter Jür­gen Kut­tig; Schlos­ser­meis­ter Franz-Josef Kohaupt; Uhr­ma­cher­meis­ter Johan­nes Ger­lach.
  • Mede­bach: Kraft­fahr­zeug­me­cha­ni­ker­meis­ter Gün­ter Hegel.
  • Mesche­de: Flei­scher­meis­ter Paul Berg­hoff; Gas- und Was­ser­in­stal­la­teur­meis­ter Josef Nurk; Radio- und Fern­seh­tech­ni­ker­meis­ter Hans-Joa­chim Solz­ba­cher; Tisch­ler­meis­ter Karl-Heinz Hasen­käm­per.
  • Sun­dern: Fliesen‑, Plat­ten- und Mosa­ik­le­ger­meis­ter Heinz Ortjo­hann.
  • Win­ter­berg: Dach­de­cker­meis­ter Karl-Wal­ter Pie­per; Kraft­fahr­zeug­me­cha­ni­ker­meis­ter Anton Schul­te.

Den Gol­de­nen Meis­ter­brief (50 Jah­re) zuge­sandt bekom­men …

  • Arns­berg: Flei­scher­meis­ter Heinz-Otto Lude­nia; Fri­seur­meis­ter Heinz Diede­rich; Kraft­fahr­zeug­me­cha­ni­ker­meis­ter Heinz Péus; Maler- und Lackie­rer­meis­ter Johan­nes Voll­mer; Werk­zeug­ma­cher­meis­ter Fried­helm Stef­fen.
  • Best­wig: Elek­tro­in­stal­la­teur­meis­ter Fried­helm Wal­ter.
  • Bri­lon: Kraft­fahr­zeug­me­cha­ni­ker­meis­ter Her­mann Siek­mann.
  • Mars­berg: Zen­tral­hei­zungs- und Lüf­tungs­bau­er­meis­ter Cle­mens Rieß­el­mann.
  • Mesche­de: Elek­tro­in­stal­la­teur­meis­ter Erhard Lug­an; Fri­seur­meis­ter Franz-Josef Albers; Gas- und Was­ser­in­stal­la­teur­meis­ter Josef Schleif­stein; Klemp­ner­meis­ter Josef Schleif­stein; Schlos­ser­meis­ter Hein­rich Jür­gens; Tisch­ler­meis­ter Hel­mut Kott­hoff.
  • Ols­berg: Tisch­ler­meis­ter Paul Zim­mer­mann.
  • Schmal­len­berg: Flei­scher­meis­ter Her­bert Krä­mer; Fri­seur­meis­ter Jür­gen Jano­witz; Land­ma­schi­nen­me­cha­ni­ker­meis­ter Johan­nes Knip­schild; Maler- und Lackie­rer­meis­ter Alfons Hess­mann; Mau­rer­meis­ter Karl Plett.
  • Sun­dern: Mül­ler­meis­ter Ger­hard Bag­ge­ro­er.
  • Win­ter­berg: Tisch­ler­meis­ter Erich Wil­fried Ger­lach.
Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?