von

Josef Schrei­ber bleibt Bezirks-Spre­cher der Bau­ern

Der WLV-Bezirks­ver­bands­vor­stand vor dem Haus der Land­wirt­schaft in Mesche­de. Vor­ne rechts der Vor­sit­zen­de Josef Schrei­ber, vor­ne links der Stell­ver­tre­ter Hans Hein­rich Wort­mann. (Foto: WLV)

Arnsberg/HSK. Erneut zum Spre­cher der Bau­ern im Regie­rungs­be­zirk Arns­berg gewählt wur­de Josef Schrei­ber. Der Land­wirt aus Mede­bach ist auch Vor­sit­zen­der des Land­wirt­schaft­li­chen Kreis­ver­ban­des Hoch­sauer­land. Am Mon­tag wähl­ten ihn die Kreis­vor­sit­zen­den aus dem „Bezirks­ver­band Sauer­land-Hell­weg“ im West­fä­lisch-Lip­pi­schen Land­wirt­schafts­ver­band (WLV) ein­stim­mig. Stell­ver­tre­ter wur­de Hans-Hein­rich Wort­mann aus Kamen. Der Bezirks­ver­band for­mu­liert die Inter­es­sen der Land­wir­te gegen­über der Bezirks­re­gie­rung und ver­steht sich als die „süd­li­che Stim­me“ im WLV. Orga­ni­siert sind hier die Kreis­ver­bän­de Sie­gen-Witt­gen­stein, Olpe, Mär­ki­scher Kreis, Hoch­sauer­land, Ruhr-Lip­pe, Soest, Enne­pe-Ruhr und Hagen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?