Jetzt neu bewerben: Martinspreis der Bürgerstiftung Sundern

Der Martinspreis der Bürgerstiftung Sundern wird alle zwei Jahre für besonderes Engagement in und für Sundern verliehen. (Foto: Bürgerstiftung)
Der Mar­tin­s­preis der Bür­ger­stif­tung Sun­dern wird alle zwei Jah­re für beson­de­res Enga­ge­ment in und für Sun­dern ver­lie­hen. (Foto: Bürgerstiftung)

Sun­dern. Der Mar­tin­s­preis der Bür­ger­stif­tung Sun­dern ist eine Aus­zeich­nung für das Enga­ge­ment für unse­re Stadt und die Men­schen, die hier leben. Der Mar­tin­s­preis wird inzwi­schen alle zwei Jah­re ver­ge­ben und geht jetzt in die nächs­te Run­de. In die­sem Jahr sucht die Bür­ger­stif­tung in Sun­dern erneut nach beson­de­ren Men­schen, nach beson­de­rem Engagement.

Belohnung für Engagement

Logo der Bürgerstiftung„Wir suchen Men­schen, die sich enga­gie­ren. Die ihre Zeit oder ihr Kön­nen zur Ver­fü­gung stel­len, um ande­re zu unter­stüt­zen. Und wir wis­sen, dass es sehr vie­le gibt, die dies ohne Auf­he­ben und ohne Geld in ihrer Frei­zeit tun“, so Mat­thi­as Ostrop, Vor­sit­zen­der des Stif­tungs­vor­stan­des. „Das gemein­sa­me Mit­ein­an­der und Für­ein­an­der zeich­net unse­re Hei­mat­stadt Sun­dern in ganz beson­de­rem Maße aus. Mit unse­rem Mar­tin­s­preis soll genau die­ses Enga­ge­ment belohnt werden.“

Die Stif­tung freut sich auf vie­le Vor­schlä­ge. Jeder kann vor­ge­schla­gen wer­den: Ein­zel­ne Per­so­nen, Ver­ei­ne oder Grup­pie­run­gen, die sich zusam­men­ge­fun­den haben, um gemein­sam etwas Gutes zu errei­chen. Der Preis, der 2014 an den Muse­ums­ver­ein Sun­dern ging, ist mit einem Preis­geld von 3000 Euro dotiert. Das Preis­geld wird für die „gute Sache“ zur Ver­fü­gung gestellt. Ende Okto­ber ent­schei­det eine Jury, wer die dies­jäh­ri­ge Aus­zeich­nung erhält.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: