Inzidenz 90,0 – 13 Personen stationär – Freitestung für infizierte Schüler nicht möglich

Hoch­sauer­land­kreis. Die Sta­tis­tik des Kreis­ge­sund­heits­am­tes ver­zeich­net am Mitt­woch, 08. Sep­tem­ber, 9 Uhr, kreis­weit 26 Neu­in­fi­zier­te und 50 Gene­se­ne. Die 7‑Ta­ge-Inzi­denz beträgt 90,0 (Stand 08. Sep­tem­ber, 0 Uhr). Ins­ge­samt sind es damit aktu­ell 341 Infi­zier­te, 10.296 Gene­se­ne, 10.841 bestä­tig­te Fäl­le sowie 204 Ster­be­fäl­le in Ver­bin­dung mit einer Coro­na-Infek­ti­on. Sta­tio­när wer­den 13 Per­so­nen behan­delt, fünf inten­siv­me­di­zi­nisch und davon wer­den drei Per­so­nen beatmet.

Die Infi­zier­ten ver­tei­len sich ins­ge­samt wie folgt auf die Städ­te und Gemein­den: Arns­berg (106), Best­wig (8), Bri­lon (32), Eslo­he (8), Hal­len­berg (2), Mars­berg (26), Mede­bach (3), Mesche­de (62), Ols­berg (31), Schmal­len­berg (3), Sun­dern (50) und Win­ter­berg (10).

Freitestung für Infizierte nicht möglich

Das Gesund­heits­amt weist dar­auf hin, dass eine Frei­tes­tung von unter Qua­ran­tä­ne ste­hen­den Schü­le­rin­nen und Schü­lern (5‑Ta­ge-Regel) aus­schließ­lich für Kon­takt­per­so­nen mög­lich ist. Eine Ver­kür­zung der 14-tägi­gen Qua­ran­tä­ne für posi­tiv getes­te­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler ist nicht möglich.

 

 

 

 

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: