- Anzeige -

Impfbus bietet spontane Impfgelegenheit

Der Impf­bus des Hoch­sauer­land­krei­ses bie­tet spon­ta­ne Impf­ge­le­gen­heit ab Sams­tag (31. Juli) an. (Foto: HSK)

Hochsauerlandkreis/Sundern. Im Hoch­sauer­land­kreis sind bereits mehr als 143.000 voll­stän­di­ge Schutz­imp­fun­gen gegen das Coro­na­vi­rus erfolgt. Ab dem 31. Juli kön­nen sich Kin­der und Jugend­li­che ab 12 Jah­ren im Impf­zen­trum Ols­berg imp­fen las­sen und Imp­fen ohne Ter­min ist im Impf­zen­trum längst möglich.

Impfbus startet am Samstag, 31. Juli, in Sundern

Nun kommt ein wei­te­res Ange­bot hin­zu: Ein Bus ist ab Sams­tag, den 31. Juli, im Kreis­ge­biet für spon­ta­ne Imp­fun­gen unter­wegs. Ers­ter Stopp des Impf­bus­ses wird am 31. Juli, 9 Uhr, in Sun­dern sein. Der Bus hält auf dem Park­platz „Markt­kauf“, Sel­sche­der Weg. Wei­te­re Ter­mi­ne sind in Pla­nung und wer­den zeit­nah bekanntgegeben.

Art des Impfstoffs kann vor Ort ausgewählt werden

Das Ange­bot rich­tet sich an alle Impf­wil­li­gen ab 16 Jah­re. Es steht aus­rei­chend Impf­stoff von Bio­n­tech (ab 16 Jah­re), Moder­na (ab 16 Jah­re), John­son & John­son (Ein­mal­imp­fung / ab 18 Jah­re) und Astra­Ze­ne­ca (ab 18 Jah­re) zur Ver­fü­gung. Alle Inter­es­sier­te haben vor Ort die Wahl, wel­chen Impf­stoff sie bevorzugen.

Mit­zu­brin­gen ist ein Aus­weis­do­ku­ment, im Ide­al­fall der Per­so­nal­aus­weis, und – sofern vor­han­den – der Impf­aus­weis. Das Auf­klä­rungs-Merk­blatt sowie Ana­mne­se- und Ein­wil­li­gungs­bo­gen kön­nen vor Ort aus­ge­füllt werden.

 

 

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de