von

Im Land­ge­richt Mes­ser gezo­gen und Wacht­meis­ter bedroht

Das Land­ge­richt Arns­berg. (Foto: oe)

Wickede/Arnsberg. Der Mann, der am Frei­tag mit star­ken Poli­zei­kräf­ten – SEK, Hub­schrau­ber und Bereit­schafts­po­li­zei – im Raum Wicke­de gesucht wur­de, hat­te zuvor wäh­rend einer Gerichts­ver­hand­lung im Land­ge­richt Arns­berg ein Mes­ser gezo­gen und einen Wacht­meis­ter bedroht. „Eine Gefähr­dung der Bevöl­ke­rung lag nicht vor, weil sich die Dro­hun­gen aus­schließ­lich gegen Amts­per­so­nen rich­te­ten,” heißt es jetzt in einer abschlie­ßen­den gemein­sa­men Pres­se­er­klä­rung der Staats­an­walt­schaft Arns­berg und der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Soest.

54-Jäh­ri­gen zunächst zie­hen gelas­sen

Wie bereits berich­tet, konn­te die gesuch­te Per­son am Sams­tag in Ense in Gewahr­sam genom­men wer­den. Im wei­te­ren Ver­lauf wur­de der 54-jäh­ri­gen Mann aus Wicke­de nach ärzt­li­cher Begut­ach­tung einem Kran­ken­haus zuge­führt. Gegen den Mann war von der Staats­an­walt­schaft Arns­berg ein Ver­fah­ren ein­ge­lei­tet wor­den, nach­dem er am Don­ners­tag wäh­rend einer Gerichts­ver­hand­lung im Land­ge­richt Arns­berg ein Mes­ser gezo­gen und einen Wacht­meis­ter bedroht hat­te. Um eine Eska­la­ti­on zu ver­mei­den, ließ man den Mann zunächst zie­hen, nach­dem er das Mes­ser weg­ge­steckt und sich beru­higt hat­te. Die durch die Staats­an­walt­schaft infor­mier­te Poli­zei beob­ach­te­te die Wohn­an­schrift des Man­nes, um ihn bei einer Rück­kehr zu sei­ner Wohn­an­schrift in Gewahr­sam neh­men zu kön­nen. Der Wicke­der muss die Maß­nah­men mit­be­kom­men haben. Tele­fo­nisch teil­te er Dro­hun­gen gegen Poli­zei­be­am­te und Sui­zid­ab­sich­ten mit. Am Frei­tag erga­ben sich dar­aus Hin­wei­se auf sei­nen aktu­el­len Auf­ent­halt in Echt­hau­sen. Nach der gro­ßen, aber ver­geb­li­chen Such­ak­ti­on am Frei­tag wur­de er erst am Sams­tag auf­grund eines Hin­wei­ses in Ense gefun­den.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Ein Kommentar zu: Im Land­ge­richt Mes­ser gezo­gen und Wacht­meis­ter bedroht

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?