- Anzeige -

Im Kunst­som­mer mit E‑Bikes auf Kunst-Tour

Neun pedelecs stellt die RWE für den Kunstsommer zur Verfügung. (Foto: RWE)
Neun Pedel­ecs stellt die RWE für den Kunst­som­mer zur Ver­fü­gung. (Foto: RWE)

Arns­berg. Kunst mit Rücken­wind: Auf Pedel­ecs ent­lang der neu­en Arns­ber­ger Kunst­rou­te radeln oder ein­fach der eige­nen Nase lang. Allein oder als Grup­pe. Ins­ge­samt neun Pedel­ecs der RWE ste­hen im Kunst­som­mer für die­sen beson­de­ren Kunst­ge­nuss bereit. Abfahrt und Ankunft für die flot­ten Kunst­som­mer-Draht­esel ist der Neumarkt.

Stei­le Auf­fahr­ten sind kein Problem

Egal wel­che Rich­tung der Rad­ler vom Neu­markt aus wählt, er trifft immer wie­der auf Kunst. Mal steht sie mit­ten im Kreis­ver­kehr wie die far­ben­fro­he Euro­pa­blu­me, mal will sie in einem mit­tel­al­ter­li­chen Wehr­gang am Schloss­berg ent­deckt wer­den. Die neue Arns­ber­ger Kunst­rou­te führt Inter­es­sier­te bei­spiel­wei­se hin­auf in die Alt­stadt oder an das Ufer der Ruhr. Kunst-Erle­ben mischt sich bei die­ser Fahrt mit Natur pur und Stadt­flair. Der Rücken­wind des Pedel­ecs macht selbst stei­le­re Auf­fahr­ten wie zur Schloss­rui­ne zum „Spa­zier­gang“. Die neue Leich­tig­keit des Kunst­som­mers erle­ben mit Far­ben und Laven­del­duft am Laby­rinth im Natur-Erleb­nis-Raum an der Ruhr, Graf­fi­ti­kunst und Zir­kus­luft. Anhal­ten und Abstei­gen unter­wegs sind erwünscht.

Nut­zung kostenfrei

Die Pedel­ecs ste­hen Inter­es­sier­ten ab 16 Jah­ren (bit­te Aus­weis bereits hal­ten) von Sonn­tag, 14. bis Sonn­tag, 21. August täg­lich von 10 bis 18 Uhr zur Ver­fü­gung. Für Grup­pen ab drei Per­so­nen ist eine Vor­anmel­dung erfor­der­lich unter 02932 201 1120. Die Nut­zung der Pedel­ecs ist kos­ten­frei. Bit­te einen Fahr­rad­helm mitbringen!

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de