von

Im Dop­pel stark: Jörg Schlin­kert und Jörg Bor­n­e­mann füh­ren Ten­nis­club STK 07

Der aktu­el­le Vor­stand des Ten­nis­klubs STK 07 mit Hans Spieß, Jörg Schlin­kert, Sil­ke Krenn, Frank Chmi­e­lew­ski, Jörg Bor­n­e­mann, Mari­us Sen­ne­wald, Uwe Rit­ter und Ronald Hoff­schul­te. (Foto: STK)

Arns­berg. Bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Ten­nis­clubs STK 07 auf der hei­mi­schen Anla­ge im Helle­fel­der Bach­tal trat Frank Chmi­e­lew­ski nach zehn Jah­ren als 2. Vor­sit­zen­der vom Amt zurück, um sich mehr um ande­re The­men im Ver­ein küm­mern zu kön­nen. An sei­ne Stel­le wähl­ten die 45 anwe­sen­den Mit­glie­der Jörg Bor­n­e­mann an die Sei­te des 1. Vor­sit­zen­den Jörg Schlin­kert. Das neue Dop­pel setzt auf neue Akti­vi­tä­ten wie die erst­ma­li­ge Durch­füh­rung eines DTB-Tur­nier im August die­sen Jah­res.

„Har­mo­nie im Ver­ein und Zuwachs”

Vor den Wah­len, in denen Geschäfts­füh­re­rin Sil­ke Krenn, Kas­sen­wart Uwe Rit­ter und Anla­gen­wart Hans Spieß in ihrem Amt bestä­tigt wur­den, blick­te Jörg Schlin­kert als 1. Vor­sit­zen­der zurück in ein erfolg­rei­ches 2018. Die Har­mo­nie im Ver­ein, ein Zuwachs von net­to zehn Jugend­li­chen und die erfolg­reich durch­ge­führ­ten WTV-Ver­bands­meis­ter­schaf­ten U10 – U12 nann­te er als High­lights im ver­gan­ge­nen Jahr, aber auch die sehr geräusch­lo­se Imple­men­tie­rung einer neu­en Ver­eins­soft­ware. Dar­an soll ange­knüpft wer­den. Schlin­kert: „Es wird erneut ein Som­mer­camp für Kin­der und Jugend­li­che geben. Und nach den zwei Auf­stie­gen in 2018 sehe ich wei­ter gute Ergeb­nis­se bei den zehn gemel­de­ten Mann­schaf­ten im Wett­kampf­be­reich.”

Pre­mi­um­an­la­ge

Neben dem Groß­ereig­nis eines DTB-Tur­niers im August will der neue Vor­stand auch einen Ken­nen­lern­tag orga­ni­sie­ren, „an dem wir unse­re Pre­mi­um-Anla­ge prä­sen­tie­ren wer­den.“ Denn das die­se Anla­ge im Helle­fel­der Bach­tal bei vie­len Gast­mann­schaf­ten geschätzt wer­de, dar­auf ver­wies Anla­gen­wart Hans Spieß. „Das liegt auch dar­an, das wir acht von neun mög­li­chen Plät­zen spiel­be­reit hal­ten kön­nen.” Es stün­den zwar Ver­kehrs­si­che­rungs­maß­nah­men im Baum­be­reich an, für die sich aber wohl eine finan­zi­ell erträg­li­che Lösung im Ein­ver­neh­men mit der Stadt Arns­berg dar­stel­le. Das die Finan­zen in Ord­nung sei­en, erklär­te Uwe Rit­ter den Mit­glie­dern und bestä­tig­ten die Kas­sen­prü­fer.

„Nur ein Abstieg”

Erfolg­rei­che Jugend­ar­beit: Der STK-Nach­wuchs mit Mari­us Sen­ne­wald (1. Jugend­wart, 4.v.l.) und Carl Köper (2. Jugend­wart, 3 v.r.). (Foto: STK 07)

Die Ergeb­nis­se der Mann­schaf­ten in 2018, die Ronald Hoff­schul­te wie gewohnt mit lus­tig-locke­ren Unter­tö­nen her­über­brach­te, fan­den eine Men­ge Bei­fall. Nur ein Abstieg bei den Damen 40 von der Bezirks­li­ga in die Bezirks­klas­se, das konn­te leicht ver­schmerzt wer­den. Die Sai­son beginnt 2019 am 5. Mai für die Damen 40 beim LTC Augus­ten­thal und auf der eige­nen Anla­ge am 11. Mai mit den Damen 60, Her­ren 30 und 55.

Äußerst posi­tiv stellt sich zur Zeit der Jugend­be­reich da, der nicht nur den Zuwachs und ein erfolg­rei­ches Trai­nings­la­ger in Hach­en auf­wei­sen konn­te. „Es ist das Enga­ge­ment des Lizenz­trai­ners Len­nard Ufer und der bei­den wie­der­um bestä­tig­ten Vor­sit­zen­den Mari­us Sen­ne­wald und Carl Köper zuzu­schrei­ben, das hier der Sport inten­siv gelebt wird. Der Ver­ein ist mit dem Jugend­be­reich äußerst zufrie­den”, so der Ver­eins­vor­sit­zen­de.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?